Corona-Zahlen auf Mallorca steigen rasant: RKI zieht Konsequenz und macht Insel jetzt zum Risikogebiet

Corona-Zahlen auf Mallorca steigen rasant: RKI zieht Konsequenz und macht Insel jetzt zum Risikogebiet
Blühflächen, Miesbach, Verkehrsinsel
+
Es blüht und summt: Ganz besonders bunt schauen heuer die Verkehrsinseln und Kreisel in Miesbach aus.

Bauhof stolz auf Blumen

Perfekte Saatmischung: Blühflächen an Miesbachs Straßen so bunt wie nie

  • Sebastian Grauvogl
    vonSebastian Grauvogl
    schließen

Was für ein Anblick aus dem Autofenster: So bunt wie nie blüht es derzeit auf den Verkehrsinseln an Miesbachs Straßen. Der Grund: eine ganz besondere Saatmischung.

Miesbach – Die Perspektive eines Käfers können derzeit die Autofahrer in Miesbach einnehmen. Und das nicht nur, wenn sie im gleichnamigen Kult-Modell von Volkswagen sitzen. Ein Blick aus dem Fenster reicht, um sich wie in einer bunten Blumenwiese zu fühlen – auf Augenhöhe mit weißen, gelben, blauen und lilafarbenen Blüten. Ein Bild, das den kleinen Schildern „Miesbach blüht und summt“ alle Ehre macht.

Verantwortlich für die gärtnerische Leistung zeichnet der Miesbacher Bauhof. Dessen Leiter Jürgen Fischer ist mächtig stolz, dass es nach eher schwierigen Anfangsjahren nun bereits zum zweiten Mal so gut geklappt hat mit der Aussaat auf Verkehrsinseln und Kreiseln. „Mit viel Liebe“ habe der Bauhof den Blumen zu ihrer Pracht verholfen, scherzt Fischer. Wobei: Die richtige Saatmischung habe schon auch ihren Anteil daran. „Da hatten wir ein gutes Händchen heuer“, sagt Fischer und räumt schmunzelnd ein, dass streng genommen nicht nur heimische Samen aus den angrenzenden Wiesen ihren Platz an Miesbachs Straßen gefunden haben. „Dafür schaut’s fast schon ein bisserl zu bunt aus“, meint der Bauhof-Chef.

Lesen Sie auch: Wildblumen in Miesbach dürfen weiter sprießen

Dass sich die Blumen mittlerweile mit einer auch aus Verkehrssicherheitssicht vertretbaren Höhe begnügen, liegt laut Fischer an dem nun nach ein paar Testjahren ausreichend mageren Erde. Die habe man vor dem Ansäen mit etwas Sand gemischt und so den perfekten Nährboden für die Blühwiesen geschaffen. Dass es ein bisschen gedauert hat bis zur Perfektion, sei ganz normal. „Andere bringen das in zehn Jahren nicht hin“, sagt Fischer.

Lesen Sie auch: Neue Bienenweide im Waitzinger Park in Miesbach

Nun aber freut sich der Miesbacher Bauhof über viel Lob. Dass es trotzdem einige wenige Beschwerden wegen der teilweise eingeschränkten Sicht beim Abbiegen gibt, sei ganz normal. So habe man etwa die Ecken beim Kreisel am Ortsausgang Richtung Irschenberg abgemäht. Fischer: „Da hat sich ein Porschefahrer bei der Polizei beschwert, dass er sonst zu stark abbremsen muss.“

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Während Beerdigung: Unbekannter klaut Verstorbenen und flüchtet mit ihm
Am Donnerstag sollte in Miesbach eine Beisetzung auf dem Friedhof stattfinden. Bevor es dazu kommen konnte, war der Verstorbene auf einmal verschwunden - die Polizei …
Während Beerdigung: Unbekannter klaut Verstorbenen und flüchtet mit ihm
Großalarm auf dem Schliersee - Suche nach verschwundenem Kind eingestellt - Mit einer guten Nachricht
Eine Vielzahl an Rettungskräften aus ganz Oberbayern und aus Kufstein war auf dem Schliersee im Einsatz. Ein Kind soll im Wasser untergegangen sein.
Großalarm auf dem Schliersee - Suche nach verschwundenem Kind eingestellt - Mit einer guten Nachricht
Suchaktion im Schliersee: Wasserwachtler erklärt, warum der Großeinsatz notwendig war
180 Rettungskräfte suchen nach einem Bub, der angeblich im Schliersee untergegangen ist. Später stellt sich heraus, dass überhaupt niemand vermisst wird. War der Einsatz …
Suchaktion im Schliersee: Wasserwachtler erklärt, warum der Großeinsatz notwendig war
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“

Kommentare