+
Vor der Kommunalwahl in Miesbach stellen sich die Bürgermeisterkandidaten bei der Podiumsdiskussion der Heimatzeitung vor.

Podiumsdiskussionen zur Kommunalwahl 2020

Miesbachs Bürgermeisterkandidaten stellen sich

  • schließen

Die Kreisstadt bekommt ein neues Oberhaupt. Nachdem Rathauschefin Ingrid Pongratz (CSU) nach 17 Jahren im Amt nicht mehr antreten wird, steht ein Führungswechsel in Miesbach an.

Astrid Güldner, Grüne

Vier Kandidaten treten an, um Bürgermeister zu werden: Gerhard Braunmiller (Stadtrat seit 2008 und Ortsvorsitzender der CSU), Astrid Güldner (Stadträtin seit 2014 und Ortsvorsitzende der Grünen), Walter Fraunhofer (parteiloser Stadtrat der SPD-Fraktion und gemeinsamer Kandidat von SPD und FWG) sowie Florian Hupfauer (FDP).

Was haben die Kandidaten vor?

Gerhard Braunmiller, CSU.

Wie wollen diese vier Kandidaten Miesbach voranbringen? Welche Ziele haben sie sich gesetzt? Welche Aufgaben sehen sie als vordringlich an? Ist es die wirtschaftliche Sanierung der Kreisstadt oder die Umgestaltung der Innenstadt? Wie sehen ihre Positionen zu Wasserschutzzone oder dem Asiatischen Laubholzbockkäfer aus?

Die Möglichkeit, die vier Bewerber und deren Vorstellungen und Ziele live im Dialog zu erleben und kennenzulernen, haben die Bürger am Donnerstag, 30. Januar, bei der Podiumsdiskussion, die derMiesbacher Merkur im Miesbacher Bräuwirt veranstaltet. Hier stellen sich die vier Kandidaten den Fragen, die die Menschen in Miesbach bewegen.

Leser können Fragen an die Kandidaten stellen

Florian Hupfauer, FDP

Welche das sind, können Sie, liebe Leser, mitbestimmen: Schreiben Sie uns einfach, was Sie wissen wollen. Entweder     per     E-Mail     an
redaktion@miesbacher-mer kur.de, per Fax an 0 80 25 / 2 85 33 oder postalisch an Miesbacher Merkur, Schlierseer Straße 4, 83714 Miesbach. Ganz wichtig: Vergessen Sie bitte nicht das Stichwort „Podiumsdiskussion Miesbach“, damit wir Ihre Zuschrift richtig zuordnen können – egal, ob Sie Ihre Fragen per Brief, Mail oder Fax an uns schicken. Wir werden Ihre Fragen sammeln und thematisch bündeln. Die Kandidaten bekommen den Fragenkatalog vor der Veranstaltung nicht zu Gesicht, sondern werden auf der Bühne um spontane Antworten gebeten.

Mit Ihrer Einsendung erklären Sie sich damit einverstanden, bei der Veranstaltung als Fragesteller genannt zu werden. Die Podiumsdiskussion im Miesbacher Bräuwirt beginnt um 19.30 Uhr. Moderiert wird der Abend von Redaktionsleiter Stephen Hank. Der Eintritt ist frei.

Walter Fraunhofer, parteilos

Bereits ab 18.30 Uhr ist der Saal geöffnet. Um möglichst vielen interessierten Zuhörern Platz bieten zu können, ist der Saal diesmal nicht mit Tischen ausgestattet – es werden dort vor der Veranstaltung nur Getränke ausgegeben. Das Bräuwirt-Team bietet den Gästen nach der Veranstaltung aber die Möglichkeit, in der Gaststube Speisen von einer Brotzeitkarte zu wählen.

Alle Podiumsdiskussionen auf einen Blick

In wenigen Tagen geht es los. Dann startet unsere Zeitung in Holzkirchen ihre erste Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl 2020. Wir bringen in sechs Kommunen, in denen es einen neuen Bürgermeister gibt, die Bewerber auf einer Bühne zusammen. Außerdem treffen alle acht Bewerber ums Amt des Landrats aufeinander. Das sind die Termine im Überblick:

Holzkirchen: Mittwoch, 29. Januar, im Saal des Oberbräu, Beginn 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr

Miesbach (Bürgermeisterwahl): Donnerstag, 30. Januar, im Saal des Bräuwirt, Beginn 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr 

Miesbach (Landratswahl): Dienstag, 4. Februar, im Saal des Waitzinger Keller, Beginn ist um 19.30 Uhr, der Einlass ins Kulturzentrum erfolgt ab 18.30 Uhr, der Einlass in den Saal ab 19 Uhr 

Otterfing: Donnerstag, 6. Februar, in der Aula der Grundschule, Beginn 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr 

Bad Wiessee: Mittwoch, 12. Februar, im Hotel Gasthof zur Post, Beginn 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr

Fischbachau: Donnerstag, 13. Februar, in der Wolfsseehalle, Beginn 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr

Waakirchen: Sonntag, 16. Februar, in der Turnhalle der Grundschule, Beginn 11.30 Uhr, Einlass ab 11 Uhr

ddy

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für die Bäume am Harzberg?
Alles versuchen. Das fordern die Anwohner am Harzberg in Miesbach und die Mitglieder der Interessengemeinschaft Fritz-Freund-Park, um möglichst viele Bäume erhalten zu …
Neue Chance für die Bäume am Harzberg?
Der Landkreis Miesbach bei der Grünen Woche in Berlin
Seit gestern läuft die Grüne Woche in Berlin, und der Landkreis ist mit einem viel beachteten Stand in der Bayernhalle wieder mittendrin.
Der Landkreis Miesbach bei der Grünen Woche in Berlin
Schliersee: Jugendliche randalieren in Vitaltherme und legen Feuer
Schock in der Vitaltherme Schliersee: Ein Mitarbeiter entdeckte starken Rauch, der aus einem Kellerraum drang. Die Feuerwehr evakuierte das Gebäude.  
Schliersee: Jugendliche randalieren in Vitaltherme und legen Feuer
Schuppen in Waldstück steht in Flammen: Bilder von der Katastrophe
In einem Waldstück bei Hundham brannte am Donnerstagabend (16. Dezember) ein Schuppen nieder. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt.
Schuppen in Waldstück steht in Flammen: Bilder von der Katastrophe

Kommentare