Hinweise erbeten

Polizei hat kranken Miesbacher (77) gefunden - er wurde vermisst

In Miesbach wurde ein 77-jähriger, an Alzheimer erkrankter Mann vermisst. Mittlerweile wurde der Mann nach Angaben der Polizei gefunden.

Update: Mittlerweile teilte die Polizei mit, dass Herr Döbler wohlbehalten aufgefunden worden ist.

Miesbach - Seit etwa 16.30 Uhr ist der 77-jährige Robert Döbler aus Miesbach vermisst. Das berichtet die Polizei am Mittwoch. Herr Döbler leidet an Alzheimer und ist stark orientierungslos. 

Da er aber gut zu Fuß unterwegs ist, besteht die Möglichkeit, dass er weite Strecken zurücklegt. Der Miesbacher ist ca. 170 cm groß, ca. 85 kg schwer, graue nach hinten gekämmte Haare. Er trägt eine blaue Jeans und vermutlich ein langärmliges blaues T-Shirt.

Personen, die etwas zum Aufenthaltsort angeben können, sollten sich bitte an die Polizei Miesbach unter der Telefonnummer 08025-2990 wenden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit 1,1 Promille in den Gegenverkehr
Betrunken zwei Autos überholt und in den Gegenverkehr gerauscht. Zum Glück gab es bei diesem Unfall nur Leichtverletzte.
Mit 1,1 Promille in den Gegenverkehr
Stadtrat Thelemann fordert: „Brauchen vernünftige Anbindung“
Der beleuchtete Fußgängerweg vom Habererplatz rauf zur Volksfestwiese ist auf einmal wieder ein Thema. Bereits vor zwei Jahren wollte die Stadt einen solchen Weg bauen …
Stadtrat Thelemann fordert: „Brauchen vernünftige Anbindung“
Dauerparker sauer: Stadtrat will nun nachbessern
Seit das Parken am Habererplatz in Miesbach etwas kostet, müssen viele Pendler und Dauerparker die Waitzinger Wiese nutzen, während zentrumsnah zahlreiche Stellplätze …
Dauerparker sauer: Stadtrat will nun nachbessern
Nicht angeschnallt: Sohn und Mutter bei Unfall aus Auto geschleudert
Am Freitagabend ereignete sich auf der B472 auf Höhe Riedgasteig ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Insassen wurden aus dem Auto geschleudert.
Nicht angeschnallt: Sohn und Mutter bei Unfall aus Auto geschleudert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion