+

Unerlaubt umgebaut

Polizei zieht Harley aus dem Verkehr

Miesbach - Kaum sind die ersten Biker unterwegs, hat auch die Polizei ihre Motorradkontrollgruppe wieder auf die Straße geschickt. Am Samstag hat die gleichmal eine Harley Davidson aus dem Verkehr gezogen.

Durch einen ungewöhnlichen Spiegel ist der Kontrollgruppe Motorrad der Polizei am Samstagnachmittag eine Harley Davidson in der Frühlingsstraße in Miesbach aufgefallen. Als die Beamten die Maschine daraufhin genauer unter die Lupe nahmen, zeigte sich schnell, dass sie einen Volltreffer gelandet hatten. Zahlreiche weitere unerlaubte Punkte traten bei der Überprüfung zutage – darunter teilweise fehlende Beleuchtung und eine Manipulation an der Auspuffanlage. Weil das Motorrad dadurch zu laut wurde, zogen es die Polizisten aus dem Verkehr. Der 35-jährige Fahrer und Besitzer aus dem Landkreis muss die Mängel nun innerhalb einer knappen Frist beseitigen – und ein Bußgeld zahlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tanklaster stürzt Böschung hinunter: Fahrer verletzt in Klinik - B472 stundenlang gesperrt
Ein schwerer Unfall hat sich auf der B472 zwischen Waakirchen und Tölz ereignet: Ein Tanklaster mit Anhänger ist eine Böschung hinuntergestürzt. Die Straße ist …
Tanklaster stürzt Böschung hinunter: Fahrer verletzt in Klinik - B472 stundenlang gesperrt
Anton Stetter gibt Slyrs-Geschäftsführerposten ab
Er ist Mitbegründer der Slyrs-Destillerie und war bislang auch Geschäftsführer - jetzt hat Anton Stetter seinen Posten abgegeben. An den bisherigen Prokuristen Hans …
Anton Stetter gibt Slyrs-Geschäftsführerposten ab
Alkoholisierte Irschenbergerin rammt geparktes Auto
Sie hatte alkoholisiert einen parkenden Pkw gerammt - ihr Kind war kurzzeitig bewusstlos. Jetzt muss sich eine 44-jährige Irschenbergerin wegen Gefährdung des …
Alkoholisierte Irschenbergerin rammt geparktes Auto
„Musik und Gästelärm“: Nachbar stört sich an Traditionsgasthof
Laute Musik und Gäste, die nach 22 Uhr  im Freien ratschen: Ein Anwohner hat Beschwerde gegen den Gasthof Zur Post eingereicht. Das sagen die Behörden.
„Musik und Gästelärm“: Nachbar stört sich an Traditionsgasthof

Kommentare