+
Kamera ab: Auf dm Miesbacher Schulcampus wurde kürzlich für die ZDF-Reihe "Frühling" gedreht.

Neue Homepage bereits online

Für Produzenten und Fans: Projekt Filmregion läuft

  • schließen

Landkreis - Bislang basierte vieles auf dem Zufall. Wer im Landkreis einen Film drehen wollte, brauchte gute Kontakte. Jetzt gibt es eine neue Homepage - für Produzenten und für Fans.

Bislang basierte vieles auf dem Zufall. Wer im Landkreis einen Film drehen wollte, brauchte gute Kontakte. Einen festen Ansprechpartner gab es nicht. Und auch die Fans, die sich nach den Schauplätzen ihrer Lieblingsserie erkundigten, tappten oft im Dunkeln. Das soll künftig anders laufen. Geht es nach der Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach (SMG) und dem Tourismusunternehmen Alpenregion Tegernsee-Schliersee (ATS), sollen Produktionsteams und Zuschauer den Landkreis ab sofort als „Filmregion Tegernsee-Schliersee“ erleben. 

„Im Unterbewusstsein wussten wir eigentlich immer, dass da ein Potenzial besteht“, sagt Patrick Diel, der das Projekt als Werksstudent bei der SMG aufgebaut hat. In seiner Bachelorarbeit unterfütterte der 26-jährige Geograf und Betriebswirt diese Vermutung mit Zahlen und Fakten – und überlegte sich, wie sich der Landkreis als Filmregion vermarkten lässt. Zwei Zielgruppen möchte Diel erreichen: die Produktionsfirmen und die Filmfans. 

Erstere sollen künftig leichter den passenden Ansprechpartner finden, und in einer Location-Datenbank die passenden Drehorte suchen können. Wenn die Region hier geschlossen auftrete, so Diel, habe sie auch eine bessere Verhandlungsposition. Zum Beispiel, um Einfluss auf das Drehbuch zu nehmen. „Damit Bayrischzell vielleicht auch im Film als Bayrischzell und nicht als Frühling auftaucht“, erklärt Diel schmunzelnd. Im Gegenzug würden ATS und SMG Behördengänge erleichtern. 

Die Filmfans, die die Drehorte im Urlaub besuchen möchten, können sich dagegen ab sofort auf einer „Movie-Map“ unter www.filmregion-tegernsee-schliersee.de informieren. „Wir speisen laufend neue Daten ein“, sagt Diel. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
106 Jahre nach seiner Schließung im Jahr 1911 ist das Miesbacher Bergwerk wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Vergangene Woche hat die Immobilien Freistaat Bayern …
Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
Erneut Grabstätte verwüstet
Auf dem Miesbacher Friedhof hat ein unbekannter Täter erneut eine Grabstätte verwüstet.
Erneut Grabstätte verwüstet
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Der Klassiker aus dem Bayerischen Fernsehen ist in der Kreisstadt angekommen: Der „Komödienstadel“ belagert den Waitzinger Keller.
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen gegen den AfD-Direktkandidaten Constantin Leopold Prinz von Anhalt eingestellt.
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein

Kommentare