Verheerende Lage in Spanien: Über 800 Corona-Tote an einem Tag - Militär bringt Leichen weg

Verheerende Lage in Spanien: Über 800 Corona-Tote an einem Tag - Militär bringt Leichen weg
+
Verbesserung ist nicht genug: Die BOB ist im Qualitätsranking der Bayerischen Eisenbahngesellschaft um zwei Plätze abgerutscht. 

Trotz mehr Punkten

Qualitätsranking: BOB von Platz 18 auf 20 abgerutscht

Im Qualitätsranking der Bayerischen Eisenbahngesellschaft ist die Bayerische Oberlandbahn um zwei Plätze nach hinten gerutscht. Trotz ihrer bislang besten Bewertung überhaupt. 

Landkreis – Beim Qualitätsranking der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) für 2017 ist die Bayerische Oberlandbahn (BOB) zwar um zwei Plätze nach hinten auf Rang 20 gerutscht, hat aber eine bessere Bewertung bekommen als 2016. Auf einer Skala von möglichen minus 100 bis plus 100 Punkten erreichte die BOB 12,3 Punkte (2016: 9,79 Punkte). Spitzenreiter im Vergleich für 2017 ist die Agilis-Nord mit 96,04 Punkten.

Für das Ranking werden unter anderem die Sauberkeit der Züge, die Fahrgastinformation und die Serviceorientierung der Eisenbahnverkehrsunternehmen beurteilt. Die Pünktlichkeit fließt nicht in die Ergebnisse ein, sondern wird in einem separaten Messsystem erfasst. Die BEG bewertet die Netze mit Hilfe von externen Testern und Fahrgastbefragungen.

Die BOB hat sich seit 2008 kontinuierlich verbessert. In den Jahren 2008/09 lag die Oberlandbahn bei minus 64,26 Punkten. Erst in den Jahren 2016 erreichte sie mit 9,79 Punkten erstmals den positiven Bereich der Skala.

Der Meridian, der ebenfalls zur Bayerischen Oberland GmbH gehört und von München/Holzkirchen in Richtung Rosenheim fährt, liegt mit 33,86 Punkten auf Platz 9. Erstmals nahm der Meridian 2014 am Ranking teil. Das Ergebnis: minus 12,11 Punkte. Schon ein Jahr später hatte er den grünen Bereich erreicht (7,13 Punkte) und sich dann weiter gesteigert.

Von 28 bewerteten Netzen in Bayern lagen im vergangene Jahr 25 im positiven Bereich. Im Durchschnitt erhielten sie 34,14 Punkte und haben sich damit gegenüber dem Vorjahr verbessert. 2016 lag der Schnitt bei 24,75 Punkten.

Die Ergebnisse des Qualitätsrankings haben finanzielle Auswirkungen auf die Netzbetreiber. Erreicht ein Unternehmen einen Wert über Null, erhält eine Bonuszahlung, wer Minuspunkte verzeichnet, zahlt Strafe.

Das Qualitätsranking mit allen Jahreswerten seit 2009 ist unter www.beg-qualitaetsranking.de zu finden. Dort sind auch die Betreiber der Netze aufgeführt.

Christine Merk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020 im Kreis Miesbach: Ergebnisse der Stichwahlen
Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Miesbach: Landrat, Bürgermeister, Gemeinderäte und Kreistag im Überblick.
Kommunalwahl 2020 im Kreis Miesbach: Ergebnisse der Stichwahlen
„Ermittler brauchen Fingerspitzengefühl“
Eine lange Polizeikarriere geht zu Ende. Fast 46 Jahre war Johann Schweiger aus Hausham für Recht und Ordnung im Einsatz, zuletzt seit 24 Jahren als Leiter der …
„Ermittler brauchen Fingerspitzengefühl“
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 240 positiv Getestete - Erstes Todesopfer im Landkreis
Der Landkreis Miesbach steht wegen des Coronavirus weitgehend still. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 240 positiv Getestete - Erstes Todesopfer im Landkreis
Tafeln trotzen Corona: Angebot möglichst beibehalten – Holzkirchen zu
Wegen des Coronavirus haben deutschlandweit über 400 Tafeln ihren Betrieb vorübergehend eingestellt. Im Landkreis Miesbach entscheiden die Tafeln von Woche zu Woche.
Tafeln trotzen Corona: Angebot möglichst beibehalten – Holzkirchen zu

Kommentare