+
Weitere Option für Eltern: Die Stadt Miesbach hat in der Kinderkrippe „Die Dachse“ zehn Plätze für ihre Familien reserviert.

Reaktion auf Engpass bei Kinderbetreuung

Gast-Krippenplätze für Miesbach - in Schliersee-Neuhaus

  • schließen

Die Stadt Miesbach hat auf den aktuellen Engpass bei der Kinderbetreuung reagiert und sich in der Kinderkrippe „Die Dachse“ in Schliersee-Neuhaus zehn Plätze gesichert.

Das berichtete Miesbachs Bürgermeisterin Ingrid Pongratz am Rande der Jahrestagung der Städtebauförderung im Waitzinger Keller. Die Plätze sind für das nächste Kindergartenjahr 2019/20 reserviert. „Wir wissen nicht, ob es dafür Nachfrage gibt, aber wir verstehen es als zusätzliches Angebot“, sagt Pongratz. „Vielleicht hilft es ja der einen oder anderen Familie.“ Immerhin: Laut Gesetz sei eine halbe Stunde Fahrzeit zur Kinderkrippe zumutbar.

Zudem soll die Bedarfsstudie zur Kinderbetreuung in Miesbach fortgeschrieben werden. Der entsprechende Auftrag wird in der nächsten Sitzung des Stadtrats am 6. Juni diskutiert. Dabei will Pongratz mit den Beratern von MUC Consulting die Zusammenarbeit fortsetzen. Wie berichtet, hatte die Stadt bislang von diesem Büro eine sehr genaue Planung erhalten, zuletzt aber nicht konsequent auf diese Zahlen reagiert.

Lesen Sie dazu auch: Bei Verlosung gewonnen - wie Miesbach an seine erste Bedarfsanalyse kam

Dass zum Umbau des Klosters in ein Kinderhaus auch noch ein weiterer Kita-Bau neben dem Kloster gebaut wird, glaubt Pongratz indes nicht: „Ich bezweifle, dass wir dafür den entsprechenden Bedarf nachweisen können. Den brauchen wir aber, sonst bekommen wir keine Zuschüsse von der Regierung von Oberbayern.“

Wie berichtet, sollen sechs Gruppen ins umgebaute frühere Kloster einziehen. Rechnet man die vier Gruppen für einen Neubau hinzu, wären es zehn Gruppen – aktuell wohl zu viel, meint Pongratz. Zudem sei der Neubau auch nicht schneller umzusetzen als der Klosterumbau mit all seinen Auflagen, die durch den Denkmalschutz entstehen. „Denn auch beim Neubau müssten wir europaweit ausschreiben.“

ddy


Lesen Sie dazu auch: Miesbachs Gutachter erklären im Interview, welche Fehler Kommunen bei der Kita-Planung immer wieder machen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020: Landrat Wolfgang Rzehak tritt für die Grünen wieder an
Es war zu erwarten: Landrat Wolfgang Rzehak tritt bei der Kommunalwahl 2020 wieder für die Grünen an. Aus seinen ersten fünfeinhalb Jahren im Amt zieht er eine positive …
Kommunalwahl 2020: Landrat Wolfgang Rzehak tritt für die Grünen wieder an
Nach schwerem Unfall auf der A8: Bub (9) stirbt an Verletzungen - Ursache weiterhin unklar
Auf der A8 Höhe Irschenberg hat sich am Dienstag ein schwerer Unfall mit drei Fahrzeugen ereignet. Ein Kind (9) erlag nun seinen Verletzungen.
Nach schwerem Unfall auf der A8: Bub (9) stirbt an Verletzungen - Ursache weiterhin unklar
Polizei kontrolliert am Sudelfeld Motorradfahrer - selbst erfahrene Beamten sind überrascht
Die Polizei kontrollierte mehrere Biker am Sudelfeld bei bestem Motorrad-Wetter am Sonntag. Dabei entdeckten die Beamten Erschreckendes.
Polizei kontrolliert am Sudelfeld Motorradfahrer - selbst erfahrene Beamten sind überrascht
Faszination Handwerk: Handwerkermarkt kommt zurück nach Schliersee
Seit 2003 gab es keinen Handwerkermarkt mehr in Schliersee. Dieses Jahr ist es so weit: Der Markt kommt zurück. Erstmals wird er an zwei Orten gleichzeitig stattfinden.
Faszination Handwerk: Handwerkermarkt kommt zurück nach Schliersee

Kommentare