+++ Eilmeldung +++

Jessica Libbertz im Krankenhaus! Ärzte mussten schnell handeln

Jessica Libbertz im Krankenhaus! Ärzte mussten schnell handeln

„Rechtswidriger Eingriff“

Ex-Stadtrat fordert Landrat auf, ALB-Monitoring in Miesbach zu stoppen

  • Dieter Dorby
    vonDieter Dorby
    schließen

Die Fällungen sind abgeschlossen, aber Karl Brutscher setzt seinen Kampf fort. Der Ex-SPD-Vertreter im Stadtrat Miesbach wehrt sich weiter gegen die Bekämpfungsmaßnahmen gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer (ALB).

Miesbach – In einem Brief an Landrat Olaf von Löwis (CSU) wehrt er sich gegen das vergangene Woche gestartete Kronen-Monitoring bei den 22 geschützten Linden im Waitzinger Park.

Eingriffe „unter dem Deckmantel des Kronen-Monitorings“

Laut Brutscher macht sich die von der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in Freising beauftragte Baumpflegefirma im geschützten Landschaftsbestandteil Waitzinger Park rechtswidrig zu schaffen. Wie der Miesbacher weiter ausführt, werden „unter dem Deckmantel eines Kronen-Monitorings ... dort gerade Äste aller Stärken an den herrlichen gesunden Bäumen abgeschnitten“, obwohl sie laut Bescheid weder beschädigt noch verändert werden dürften. Diese Eingriffe gehen aus seiner Sicht „weit über den Begriff von erforderlichen Pflegemaßnahmen hinaus“.

Landrat soll sich für Ende des „Behördenwahnsinns“ einsetzen

Wie berichtet, werden bis Ende 2024 fünfmal pro Jahr Montorings an den von der Fällung ausgenommenen Linden durchgeführt – vier im belaubten, eines im unbelaubten Zustand. Dabei dürfen laut Gerhard Kraus, Gebietsbetreuer der LfL in Miesbach, die Baumkletterer auch Äste entfernen, die ihnen für einen Kontrollblick im Weg sind. Auch in den betroffenen Forstgebieten hat das Monitoring bereits begonnen.

Brutscher befürchtet dagegen, dass bei fünf solcher Monitorings pro Jahr davon auszugehen sei, „dass von diesen Linden am Ende nur noch die Wurzelstöcke übrig bleiben“. An Landrat Löwis richtet Brutscher nun die Bitte, mit LfL-Leiter Jakob Opperer Kontakt aufzunehmen – „damit diesem völlig überzogenen Behördenwahnsinn sofort ein Ende bereitet wird“.

ddy

Auch interessant

Kommentare