+
Anita Reindl-Prochnau

Nach 32 Jahren als Geschäftsführerin

Reindl-Prochnau verabschiedet sich vom VdK

Landkreis – 32 Jahre trat sie engagiert für die Interessen von Menschen ein, die Hilfe brauchen und benachteiligt sind. Nun hat Anita Reindl-Prochnau ihren letzten Arbeitstag absolviert. Die Tölzerin geht im Januar 2016 in den Ruhestand.

Der VdK tritt insbesondere für Rentner, Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke, Pflegebedürftige und deren Angehörige, Familien, ältere Arbeitnehmer und Arbeitslose ein. Ihnen erteilte Reindl-Prochnau nicht nur fundierte rechtliche Ratschläge. Sie erhob auch zur rechten Zeit couragiert die Stimme für eine Gruppe, die sonst keine große Lobby hat.

Die Geschäftsführung des Kreisverbands Bad Tölz-Wolfratshausen übernahm sie am 1. Januar 1984. Seit der Fusion mit dem Kreisverband Miesbach 1989 war sie schlagartig für gut 2000 zusätzliche Mitglieder zuständig. Mittlerweile sind es sogar noch mehr: Pünktlich zu ihrem Abschied vermeldet der Kreisverband die Aufnahme des 10 000. Mitglieds. Reindl-Prochnaus Nachfolger wird Maik Kinski, der auch ihren Sitz im Sozialbeirat des Miesbacher Kreistags übernimmt. Er war seit Dezember 2014 Kreisgeschäftsführer in Landsberg.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Zelt mit Martina Schwarzmann: Der ganze normale Wahnsinn
Einen Hochkaräter der bayerischen Kabarettszene hat sich die Freiwillige Feuerwehr Wörnsmühl zu ihrem 125-jährigen Bestehen ins Festzelt geholt: Martina Schwarzmann. Der …
Im Zelt mit Martina Schwarzmann: Der ganze normale Wahnsinn
Kabarettist Josef Hader rockt das IrschenBergFestival
„Peinlichkeiten ersparen“ wollte Josef Hader sich und seinem Publikum beim IrschenBergFestival. So zurückhaltend gab sich Österreichs Star-Kabarettist aber nur am Anfang …
Kabarettist Josef Hader rockt das IrschenBergFestival
Heiß aber schön: Fest-Ausklang bei Kaiserwetter
Für die Zuschauer war es Traumwetter - für die Feuerwehrler, die an Gottesdienst und Festzug in Uniform teilnahmen, eine schweißtreibende Angelegenheit. Gut, dass im …
Heiß aber schön: Fest-Ausklang bei Kaiserwetter
Engagierte Eltern gründen Förderverein
Wo das Geld von Kultusministerium und Gemeinde nicht mehr ausreicht, sind engagierte Eltern gefragt. Die haben sich an der Grund- und Mittelschule Hausham nun zu einem …
Engagierte Eltern gründen Förderverein

Kommentare