500 Euro Schaden

Roller am Eisstadion umgefahren - Polizei sucht Zeugen

Dreist. Ein Unbekannter hat einen Roller vor dem Eisstadion einfach umgefahren, wieder aufgestellt - und der Unfallfahrer flüchtete unerkannt.

Miesbach - Die Polizei Miesbach berichtet: Am 26.10.2017 in der Zeit von 07.30 Uhr bis 18.30 Uhr wurde auf dem Parkplatz am Eisstadion in Miesbach ein Roller umgefahren und wieder aufgestellt. An dem Roller entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR. Da sich der Unfallgegner ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernte werden jetzt Zeugen gesucht welche den Vorfall am Eisstadion zufällig beobachtet haben.

Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können mögen sich bitte bei der Polizei Miesbach unter der Telefonnummer 08025-2990.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sie haben es geschafft - Das sind die besten Mittelschüler
Die 22 Mittelschüler mit den besten Anschlüssen wurden in Fischbachau geehrt. Gratulanten aus Politik und Schulverwaltung sahen die hervorragenden Ergebnisse als Beweis …
Sie haben es geschafft - Das sind die besten Mittelschüler
Wanderer findet einen Hut und alarmiert die Polizei - sein Verdacht bestätigt sich leider
Der Verdacht eines anderen Wanderers bestätigte sich leider: Am Freitag verunglückte ein Mann aus dem Raum München an der Brecherspitz tödlich.
Wanderer findet einen Hut und alarmiert die Polizei - sein Verdacht bestätigt sich leider
Früheres Autohaus in Miesbach: Verfahren für Wohnbebauung zieht sich hin
Das leer stehende Autohaus an der Münchner Straße in Miesbach soll einer Wohnbebauung weichen. Doch nach wie vor herrscht Stillstand. Was ist da los?
Früheres Autohaus in Miesbach: Verfahren für Wohnbebauung zieht sich hin
Probesitzen im Schulhof: Porsche-Club überrascht Anton-Weilmaier-Schüler
Diese Überraschung war nicht zu überhören: Fünf Porsche fuhren kürzlich vor der Anton-Weilmaier-Schule in Hausham vor. Das Sportwagentreffen war ein Geschenk an die …
Probesitzen im Schulhof: Porsche-Club überrascht Anton-Weilmaier-Schüler

Kommentare