Betrugsversuche im Raum Miesbach

Schon wieder: Falscher Polizist ruft ältere Damen an

  • schließen

Die Masche ist nicht neu: Schon wieder haben sich Betrüger als Polizisten ausgegeben und Seniorinnen am Telefon über ihre Wertsachen ausgefragt. Die echte Polizei ist alarmiert.

Miesbach - Wie die Polizeiinspektion Miesbach berichtet, kontaktierte der unbekannte, männliche Anrufer am Dienstagabend zwischen 21 und 22.30 Uhr fünf Frauen im Alter zwischen 73 und 83 Jahren. Er warnte die Damen, dass vier Einbrecher unterwegs seien, von denen bereits zwei festgenommen worden seien. Bei letzteren seien Zettel mit Namen und Adresse der Frauen gefunden worden mit dem Hinweis, dass sie wohlhabend und alleinstehend seien. Durch geschicktes Fragen versuchte der falsche Polizist dann herauszubekommen, ob in der Wohnung Schmuck, Gold oder wertvolle Münzen vorhanden seien und ob die Damen tatsächlich alleine sind. Die Polizei habe sich bereits vor ihrem Anwesen postiert, weitere Streifenwagen seien in der Nähe. Dann legten die Anrufer einfach auf.

In keinem der Fälle sei eine Geldforderung geäußert worden, teilt die Polizei mit. Die Anrufnummer habe 08026/110 gelautet. Mit der echten Notrufnummer 110 oder der Nummer der Polizei Miesbach (08025/2990) habe diese aber nichts zu tun. Die (echte) Polizei bittet die Bevölkerung, bei derartigen Anrufen sofort aufzulegen und sich nicht auf ein Gespräch einzulassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Keine Lust auf Rente: Pfarrer wird Lehrer in Miesbach
Mit 65 ist eigentlich Ruhestand angesagt. Auch bei evangelischen Pfarrern. Aber Christian Wendebourg ist Geistlicher aus Überzeugung. Deshalb wurde er im Sommer …
Keine Lust auf Rente: Pfarrer wird Lehrer in Miesbach
Riskantes Überholmanöver: Fahrer von Kastenwagen sorgt beinahe für Unfall
Mit einem riskanten Überholmanöver hat der bislang unbekannte Fahrer eines grünen Kastenwagens am Donnerstagmorgen beinahe für einen Unfall auf der B 307 zwischen …
Riskantes Überholmanöver: Fahrer von Kastenwagen sorgt beinahe für Unfall
Unbekannter wütet auf Miesbacher Friedhof - er hatte es auf einen bestimmten Grabstein abgesehen
Schändliche Tat am Miesbacher Friedhof. Die Polizei sucht nach einem Vorfall, der sich Mitte Dezember ereignet haben soll, Zeugen.
Unbekannter wütet auf Miesbacher Friedhof - er hatte es auf einen bestimmten Grabstein abgesehen
Schlierseer (40) steuert betrunken Räumfahrzeug
Ein 40-jähriger Schlierseer ist am späten Dienstagabend auf der Bundesstraße 307 bei Hausham betrunken am Steuer erwischt worden. Pikant: Der Mann war in einem …
Schlierseer (40) steuert betrunken Räumfahrzeug

Kommentare