Betrugsversuche im Raum Miesbach

Schon wieder: Falscher Polizist ruft ältere Damen an

  • schließen

Die Masche ist nicht neu: Schon wieder haben sich Betrüger als Polizisten ausgegeben und Seniorinnen am Telefon über ihre Wertsachen ausgefragt. Die echte Polizei ist alarmiert.

Miesbach - Wie die Polizeiinspektion Miesbach berichtet, kontaktierte der unbekannte, männliche Anrufer am Dienstagabend zwischen 21 und 22.30 Uhr fünf Frauen im Alter zwischen 73 und 83 Jahren. Er warnte die Damen, dass vier Einbrecher unterwegs seien, von denen bereits zwei festgenommen worden seien. Bei letzteren seien Zettel mit Namen und Adresse der Frauen gefunden worden mit dem Hinweis, dass sie wohlhabend und alleinstehend seien. Durch geschicktes Fragen versuchte der falsche Polizist dann herauszubekommen, ob in der Wohnung Schmuck, Gold oder wertvolle Münzen vorhanden seien und ob die Damen tatsächlich alleine sind. Die Polizei habe sich bereits vor ihrem Anwesen postiert, weitere Streifenwagen seien in der Nähe. Dann legten die Anrufer einfach auf.

In keinem der Fälle sei eine Geldforderung geäußert worden, teilt die Polizei mit. Die Anrufnummer habe 08026/110 gelautet. Mit der echten Notrufnummer 110 oder der Nummer der Polizei Miesbach (08025/2990) habe diese aber nichts zu tun. Die (echte) Polizei bittet die Bevölkerung, bei derartigen Anrufen sofort aufzulegen und sich nicht auf ein Gespräch einzulassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warmfreibad-Sanierung: Initiatoren optimistisch für Einstieg in die Förderung
Die Stadt hat die Planungsstufen für die bis zu drei Millionen Euro teure Sanierung des Warmfreibads bereits in Angriff genommen. Im Herbst 2019 müsste die Stadt dann …
Warmfreibad-Sanierung: Initiatoren optimistisch für Einstieg in die Förderung
Kinder kommen aus aller Welt ins Josefstal - um Deutsch zu lernen
Spanien, China, Brasilien. Aus aller Welt kommen die Kinder nach Josefstal. Dabei geht es nicht nur darum, viel zu erleben. Alle verfolgen vor allem ein Ziel: Im …
Kinder kommen aus aller Welt ins Josefstal - um Deutsch zu lernen
Groteske Szenen bei Alarmierung: Feuerwehrler wollen helfen - doch Einsatzfahrzeuge sind zugeparkt
Wenn es in Hundham brennt, könnten die Hundhamer Probleme bekommen. Vor allem, wenn Markttag ist. Aber nicht nur da sind die Garagentore der Helfer zugeparkt. Die …
Groteske Szenen bei Alarmierung: Feuerwehrler wollen helfen - doch Einsatzfahrzeuge sind zugeparkt
Entlastung für Lehrer und Eltern: BSZ bekommt Schulsozialpädagogen
Der Hilferuf der Schulleiter hatte Erfolg: Das Kultusministerium schickt einen Schulsozialpädagogen nach Miesbach. Die Freude am Beruflichen Schulzentrum ist groß.
Entlastung für Lehrer und Eltern: BSZ bekommt Schulsozialpädagogen

Kommentare