An ihr wurde sich nicht nur vergangen

Sex-Tat an Schlafender (22) in Bar: Neues schockierendes Detail

Eine 22-Jährige wurde in einer Miesbacher Bar sexuell misshandelt - während sie schlief. Der Kumpel des mutmaßlichen Täters gestand nun, was er währenddessen gemacht hat.

Miesbach - Das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd berichtet: In den frühen Morgenstunden wurde eine schlafende 22-Jährige in einer Keller-Bar im Stadtzentrum von Miesbach Opfer eines Sexualdelikts. Ein 36-jähriger Tatverdächtiger soll sich hierbei an der Schlafenden vergangen haben. Dieser sitzt seit dem 28.07.2017 wegen dieser Tat in Untersuchungshaft. 

Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte, wurde dem Opfer von einem weiteren Tatverdächtigen während der Tat auch noch Geld aus dem Geldbeutel entwendet. Dieser, des Diebstahls beschuldigte Täter, stellte sich nun bei der Kriminalpolizei in Miesbach. Bei ihm handelt es sich um einen 19-jährigen Bekannten des 36-Jährigen.

Eine weitere wichtige Information zu dem Fall:

Der Betreiber jener Bar ist im gleichen Alter wie der Tatverdächtige. Deshalb ist es hier wichtig klarzustellen: Der Betreiber wird laut Polizei in keiner Weise verdächtigt, in irgendeiner Form an der Tat beteiligt zu sein. Des weiteren sei die Bar kein bekannter Kriminalitätsschwerpunkt in Miesbach.

kmm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Baustellen-Atlas: Hier wird 2018 in Hausham gebaggert
Die Gemeinde Hausham schiebt auch 2018 einige Großprojekte an. Fast das ganze Jahr über wird irgendwo im Ort gebaggert – Sperrungen inklusive. So sieht der aktuelle …
Baustellen-Atlas: Hier wird 2018 in Hausham gebaggert
DGB wirbt für Betriebsratswahl: Mitbestimmung nutzt beiden Seiten
Es ist eine der größten Wahlen in Deutschland: In 28 000 Unternehmen wird demnächst ein neuer Betriebsrat gewählt. Eine Chance, die es zu nutzen gilt, findet der DGB.
DGB wirbt für Betriebsratswahl: Mitbestimmung nutzt beiden Seiten
In drei Jahren hat das Warten ein Ende 
Für die langen Schließzeiten am Bahnübergang in Schliersee-Westenhofen zeichnet sich eine Lösung ab – und das schneller als gedacht. 
In drei Jahren hat das Warten ein Ende 
Miesbacher Finanzamt braucht neuen Chef
Das Finanzamt Miesbach braucht einen neuen Chef. Gerd Seubert übernimmt zum 1. Juni die Leitung des Finanzamts Traunstein, wie das Finanzministerium am Mittwoch …
Miesbacher Finanzamt braucht neuen Chef

Kommentare