Feuer, Streiterei, Ruhestörung

Silvesternacht beschert Polizei zahlreiche Einsätze

Miesbach - Eine elektronische Lichterkette hat am Neujahrsmorgen für einen Balkonbrand in Miesbach gesorgt. Das Haus wurde vorsorglich evakuiert. Auch sonst hatte die Polizei an Silvester viel zu tun.

Wie die Polizei berichtet, hatte sich die Lichterkette gegen 4.10 Uhr plötzlich entzündet. Die Feuerwehr hatte den Brand jedoch schnell unter Kontrolle und konnte ein Übergreifen auf die Nachbarwohnungen verhindert. Der Sachschaden ist mit 10.000 Euro jedoch hoch.

Auch sonst hatten Polizei und Feuerwehr mit insgesamt neun Einsätzen im Schlierach-/Leitzachtal in der Silvesternacht einiges zu tun. Los ging es mit Ruhestörung in Wöllkam bei Irschenberg. Die Beamten sorgten dafür, dass die laute Musik vor Ort eingestellt wurde. Um 00.15 Uhr wurden sie dann zu einer Schlägerei mit 15 Personen in Miesbach gerufen. Diese entpuppte sich jedoch als verbale Streitigkeit, verletzt wurde niemand.

Eine fehlgeleitete Silvesterrakete sorgte gegen 0.20 Uhr für Aufregung in Bayrischzell. Der Feuerwerkskörper hatte ein kleines Stück Wiese in Brand gesetzt, welches aber schnell gelöscht war. Zehn Minuten später ging die Meldung über einen brennenden Mülleimer in Aurach ein. Die Feuerwehr Fischbachau löschte die Flammen sofort ab. Lediglich die Mülltonne wurde etwas in Mitleidenschaft gezogen, der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf circa 50 Euro. Ein weiteres kleines Feuer ereignete sich gegen 0.50 Uhr auf einer Veranda in Miesbach. Hier löschten die Anwohner selbst. Ursache war laut Polizei ein fehlgeleiteter Böller. Der Sachschaden beträgt 20 Euro.

sg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Glyphosatfrei“ als neues Gütesiegel für den Landkreis
Miesbach will „glyphosatfreier Landkreis“ werden. So lautet der einstimmige Beschluss des Kreistags. Zuvor hat man sich aber noch ein wenig angegiftet.
„Glyphosatfrei“ als neues Gütesiegel für den Landkreis
Unbekannte Vandalen machen Friedhof unsicher
Ausgerissene Sträucher, geklaute Kerzen und Gestecke, abgeschnittene Pflanzen - die Friedhofsverwaltung warnt: Auf dem Miesbacher Friedhof treiben sich unangenehme …
Unbekannte Vandalen machen Friedhof unsicher
Höhlen-Wochenende auf dem Wendelstein
Eine Entdeckungsreise in die Dunkelheit erwartet Bergfreunde am Samstag und Sonntag, 22. und 23. Juli, beim Höhlen-Erlebnis-Wochenende am Wendelstein.
Höhlen-Wochenende auf dem Wendelstein
Betriebsausflug: Fast alle Wertstoffhöfe geschlossen
Die VIVO macht am Freitag Betriebsausflug. Das heißt: Abfall wird nicht abgeholt und die Wertstoffhöfe haben geschlossen. Für Eilige haben einige Wertstoffhöfe trotzdem …
Betriebsausflug: Fast alle Wertstoffhöfe geschlossen

Kommentare