+
Macht manchmal Spaß, ist aber verboten: Graffiti auf öffentlichen Wänden.

Polizei sucht Zeugen

Spray-Attacke auf Miesbacher Realschule

Miesbach - Für die einen ist es Kunst - für die anderen teure Sachbeschädigung: Das Müllhäuschen der Realschule wurde irgendwann am Wochenende mit Farbe besprüht.

Sie mögen es als Ausdruck von Kunst verstanden haben, tatsächlich wird es bei der Polizei aber als Sachbeschädigung geführt. Unbekannte haben irgendwann am vergangenen Wochenende das Müllhäuschen der Realschule Miesbach mit Farbe besprüht. Der Hausmeister entdeckte die Schmierereien am Montagfrüh. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Polizei Miesbach bittet um sachdienliche Hinweise.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
106 Jahre nach seiner Schließung im Jahr 1911 ist das Miesbacher Bergwerk wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Vergangene Woche hat die Immobilien Freistaat Bayern …
Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
Erneut Grabstätte verwüstet
Auf dem Miesbacher Friedhof hat ein unbekannter Täter erneut eine Grabstätte verwüstet.
Erneut Grabstätte verwüstet
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Der Klassiker aus dem Bayerischen Fernsehen ist in der Kreisstadt angekommen: Der „Komödienstadel“ belagert den Waitzinger Keller.
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen gegen den AfD-Direktkandidaten Constantin Leopold Prinz von Anhalt eingestellt.
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein

Kommentare