1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Miesbach

Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Jakob Kreidl © Thomas Plettenberg

Miesbach - In den Fall Kreidl kommt keine Ruhe: Die  Staatsanwaltschaft München prüft den Vorgang Geburtstagsfeier auf mögliche Straftatbestände wie etwaVorteilsnahme oder Bestechung.

Nicht nur dass sich die Staatsanwaltschaft München II nun mit der Feier im Museum von Markus Wasmeier beschäftigt, auch die Kreissparkasse und ihr großzügiges Sponsoring stehen weiter in der Kritik. Auch, weil das Geldinstitut eine Info-Reise des Landrats mit nahezu allen Landkreis-Bürgermeistern in zwei Schweizer Skigebiete ausgerichtet haben soll.

Wie die Münchner Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte, pürfe sie den Vorgang Geburtstagsfeier auf mögliche Straftatbestände, etwa auf Vorteilsnahme oder Bestechung. Allerdings betonte ein Sprecher, dass es sich nicht um ein Ermittlungsverfahren handele. Zudem war die Feier auf Antrag der Grünen gestern Thema im Landtag.

sh

Auch interessant

Kommentare