+
408 000 Euro fließen dank Städtebauförderprogramm in den Landkreis.

Städtebauförderung des Freistaats

408.000 Euro für die Ortskerne im Landkreis

Landkreis – Der Freistaat unterstützt im Städte und Gemeinden in Oberbayern mit rund 5,8 Millionen Euro aus dem Städtebauförderprogramm. 408 000 Euro fließen in den Landkreis.

Die Mittel werden insbesondere für Maßnahmen in den Ortskernen der kleineren Städte und Gemeinden im ländlichen Raum eingesetzt, teilt Stimmkreisabgeordnete und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) mit. Konkret erhält die Gemeinde Bad Wiessee 180 000 Euro für die Neugestaltung des Lindenplatzes. Dort wird derzeit eine großzügige Querung über die Bundesstraße geschaffen. Auch in Fischbachau werden Umbauten des Ortskerns mit 138 000 Euro bezuschusst. Für die Gestaltung ihres Ortskerns bekommt die Marktgemeinde Holzkirchen 90 000 Euro.

„Die Maßnahmen freuen mich als Stimmkreisabgeordnete, aber auch als Tourismusministerin von Bayern, da gerade die Verschönerung der Ortsmitte die Kommunen stark aufwertet und so die Lebens- und auch die Urlaubsqualität noch mehr steigern wird“, sagt Aigner.

Bayernweit stehen im laufenden Jahr insgesamt 294 bayerischen Städten und Gemeinden Fördermittel in Höhe von rund 41,6 Millionen Euro zur Verfügung. Rund 87 Prozent der Fördermittel fließen in den ländlichen Raum.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wegen Martin Schulz: SPD im Oberland im Aufwind
Von der Kanzlerkandidatur von Martin Schulz profitiert auch die SPD im Oberland. Beim Neujahrsempfang war nun die Rede von einem deutlichen Mitgliederzuwachs.
Wegen Martin Schulz: SPD im Oberland im Aufwind
Bay-Folk-Band Impala Ray motiviert das Publikum zum Mitmachen
Beim Konzert von Impala Ray in Irschenberg springen und klatschen die Zuhörer mit. Die Musiker der Band überzeugen in der Kaffeerösterei Dinzler mit ihrem Bay Folk.
Bay-Folk-Band Impala Ray motiviert das Publikum zum Mitmachen
BRK Miesbach erklärt, wie es mit der Pflegereform läuft
Viele Angehörige werden zuhause gepflegt. Die Reform der Gesetze wirft zig Fragen auf. Und ein Problem wird deutlich: Die Gelder verfallen, weil es nicht genügend …
BRK Miesbach erklärt, wie es mit der Pflegereform läuft
Das müssen Pflegebedürftige und pflegende Angehörige wissen
Die Pflegereform 2017 wirft bei Angehörigen und Pflegebedürftigen Fragen auf. Das sind die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick.
Das müssen Pflegebedürftige und pflegende Angehörige wissen

Kommentare