+
Beim Kulinarischen Abend wird Miesbachs Innenstadt zur Flaniermeile.

Stephanie Wagner von der GWM über Neuerungen beim Kulinarischen Abend

„Es wird ein Fest für die ganze Stadt“

  • schließen

Der erste Mittwoch im August gehört dem Kulinarischen Abend. Dann wird Miesbach zur Open-Air-Location: Alles trifft sich unter freiem Himmel, um zu essen und zu trinken, zu ratschen und zu schauen.

Wir wollten wissen, was es diesmal Neues gibt, und haben bei Stephanie Wagner, Zweite Vorsitzende des Gewerbevereins Gemeinschaftswerbung Miesbach (GWM), nachgefragt.

Stephanie Wagner, Zweite Vorsitzende der GWM

Frau Wagner, worauf dürfen sich die Miesbacher morgen beim Kulinarischen Abend freuen?

Das Grundprinzip bleibt, aber wir wollten den Kuli wieder etwas kulinarischer machen. Deshalb sind diesmal auch Foodtrucks dabei, die sich gerade großer Beliebtheit erfreuen. Damit bieten wir auch etwas für Leute, die sich nicht nur auf Grillfleisch und Bratwürstl freuen. Wir wollten mehr den Besuchern Auswahl bieten und mehr Programm.

Was kommt neu dazu?

Die Modenschau läuft nicht mehr den ganzen Abend durch, sondern nur noch zweimal je eine Stunde. Für sie Kinder haben wir das Programm ausgebaut. Für sie ist der Stadtplatz bunt bestückt. Hüpfburg, Ponyreiten, Karussell und eine Tanzgruppe gibt es dort. Am Marktplatz treten die Trachtenkinder auf, und überall gibt es Stelzengeher.

Klingt nach viel Abwechslung.

Stimmt. Wir wollten es zwar kulinarischer, aber eben nicht nur essen und trinken beschränken. Auch die Geschäfte sind wieder mit eingebunden. Es wird ein Fest für die ganze Stadt.

Ein Problem wird man aber nie in den Griff bekommen: das Wetter. Was passiert, wenn’s regnet? Absage?

Nein. Wir haben das Problem lange besprochen und sind zu dem Ergebnis gelangt, den Kuli durchzuziehen. Das haben wir auch vergangenen Jahr gesehen, dass sich genug Leute finden, die auch mitmachen, wenn das Wetter nicht mitspielt. Allerdings würden wir dann aber das Kinderprogramm am Stadtplatz absagen. Und unten am Marktplatz würden wir Pavillons aufstellen lassen. Dann wird es dort zwar etwas enger, aber der Kuli wird auf jeden Fall stattfinden.

ddy

Programm und Straßensperrungen

Gaumenzauber, Einkaufen, Freunde treffen und Miesbach entdecken – mit dieser Mischung hat sich der Kulinarische Abend in Miesbach einen Namen gemacht. Bis 22 Uhr haben am morgigen Mittwoch in der Innenstadt die Geschäfte geöffnet. Dafür werden ab 8 Uhr folgende Straßen und Plätze gesperrt: Heimbucherwinkl, Kirchgasse, Lebzelterberg, Ledererstraße, Manhardtwinkl, Marienplatz, Marktplatz, Marktwinkl und Stadtplatz. Während der Veranstaltung werden die Bushaltestellen am Stadtplatz nicht angefahren. Von 16 bis 20 Uhr ist auch die Zufahrt von der Kolping- zur Frühlingsstraße gesperrt – für den Gegenverkehr ist sie frei. Umgehungen sind Wallenburger Straße, Nordgraben, Am Windfeld, Münchner Straße und Rathaus-, Haidmühl- und Stöger-Ostin-Straße.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SPD-Unterbezirk will GroKo-Frage sachlich diskutieren
GroKo oder nicht? Die Antwort geben die Mitglieder der SPD. Die Meinungen in der Partei liegen weit auseinander. Auch im Unterbezirk Miesbach? Wir haben uns umgehört.
SPD-Unterbezirk will GroKo-Frage sachlich diskutieren
„Ich verurteile Carmen nicht mehr“
Nach sieben Jahren nimmt das Freie Landestheater Bayern Georges Bizets Oper „Carmen“ wieder ins Programm. Vor der Premiere im Waitzinger Keller in Miesbach erklärt der …
„Ich verurteile Carmen nicht mehr“
Berufsschulturnhalle fertig saniert: Sportler können wieder trainieren
Zwei Jahre nach dem Auszug der Asylbewerber steht die Miesbacher Berufsschulturnhalle wieder für den Sport zur Verfügung. Die Sanierung hat länger gedauert als gedacht. 
Berufsschulturnhalle fertig saniert: Sportler können wieder trainieren
Nach Rosenmüller-Ausstieg: Auch Crachia verlässt den Nockherberg
Ohne „Rosi“ kein Nockherberg: Nach dem Ausstieg von Regisseur Marcus H. Rosenmüller ist auch die Crachia Hausham nicht mehr beim Singspiel vertreten. Doch die …
Nach Rosenmüller-Ausstieg: Auch Crachia verlässt den Nockherberg

Kommentare