+
Der Landkreis Miesbach - hier der Blick auf den Schliersee - lockt mit herrlicher Natur. Das zieht viele Gäste an.

Studie zur Wirtschaftskraft

435 Millionen aus dem Tourismus

  • schließen

Die Wertschöpfung ist beachtlich: Rund 435 Millionen Euro hat der Tourismus laut einer Studie im Jahr 2014 in den Landkreis gespült. Auch die Gästeankünfte und Übernachtungszahlen zeigen nach oben. Die ATS spricht von einem „wesentlichen Wirtschaftsfaktor“.

Noch liegen nicht alle Zahlen vor. Den Dezember muss das Statistische Landesamt nachliefern. In der Sitzung des Wirtschaftsausschusses präsentierte Harald Gmeiner, Vorstand des Kommunalunternehmens Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS), deshalb nur vorläufige Zahlen. Doch sie zeigen: Gegenüber 2014 hat sich die Zahl der Übernachtungen und der Gästeankünfte erhöht.

Demnach kamen im vergangenen Jahr 652 769 Gäste in den Landkreis, das sind 32.431 oder 5,23 Prozent mehr als 2014. Die Zahl der Übernachtungen stieg von 1.999.724 auf 2.063.253 (plus 3,18 Prozent). Kleinere Betriebe werden in dieser Statistik allerdings nicht erfasst. Aus Waakirchen und Warngau beispielsweise gibt es gar keine Meldungen.

Was oft vergessen werde: Der Tourismus ist im Landkreis ein bedeutender Wirtsschaftsfaktor. So ließen laut einer Studie des Deutschen Wirtschaftsinstituts für Fremdenverkehr (DWIF) die Tagesgäste im Jahr 2014 rund 140 Millionen Euro im Landkreis. Insgesamt generierte die hiesige Wirtschaft rund 435 Millionen Euro, das sind acht Millionen mehr als noch 2013. „Der Tourismus ist kein Satellit, der für sich allein über allem schwebt, sondern hat bedeutende ökonomische Effekte“, sagte Gmeiner. „Nicht zuletzt schafft er auch Infrastrukturverbesserungen, die die Lebensqualität der Bürger erhöhen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei will Mann stellen - plötzlich zieht er eine Axt
In Schliersee kontrollierten zwei Polizeibeamte einen 30-Jährigen. Der Schlierseer zog plötzlich eine Axt und erhob sie gegen die Polizisten. Nun wurde er wieder aktiv.
Polizei will Mann stellen - plötzlich zieht er eine Axt
Schlimmer Unfall auf A99: Miesbacherin schwer verletzt - Verursacher fährt einfach weiter
Ein schlimmer Unfall ereignete sich am Ostersonntag auf der A99 Höhe Ottobrunn. Ein Autofahrer schnitt eine Miesbacherin, die die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und …
Schlimmer Unfall auf A99: Miesbacherin schwer verletzt - Verursacher fährt einfach weiter
Vier junge Münchnerinnen über Schliersee in Bergnot: Frau rutscht Hang 40 Meter weit hinab
Vier junge Frauen aus München sind am Karfreitag am Jägerkamp in Bergnot geraten. Eine rutschte 40 Meter einen Hang hinab. Die Bergwacht rückte inklusive Hubschrauber an.
Vier junge Münchnerinnen über Schliersee in Bergnot: Frau rutscht Hang 40 Meter weit hinab
Dekan Michael Mannhardt: „Die Natur ist meine Kraftquelle“
Im Herbst wurde Michael Mannhardt Dekan. Wir haben mit ihm gesprochen über unnötige Zwänge, notwendige Umbrüche und die Schöpfung als wohltuende Insel in unserer …
Dekan Michael Mannhardt: „Die Natur ist meine Kraftquelle“

Kommentare