+

Nach amtlicher Warnung

Tauwetter: Lage laut Kreisbrandrat bislang entspannt

  • schließen

Der Deutsche Wetterdienst hat für weite Teile Bayerns erneut eine Unwetterwarnung herausgegeben und warnt vor möglichen Überschwemmungen durch das einsetzende Tauwetter.

Landkreis – Hochwasser an Bächen und Flüssen sei möglich und Straßen könnten überflutet werden, heißt es.

Im Landkreis Miesbach ist die Situation aktuell aber entspannt, wie Kreisbrandrat Anton Riblinger auf Nachfrage mitteilt. „Wir sind bis jetzt nicht in Alarmbereitschaft und haben bislang auch keine Problemfälle vom Wasserwirtschaftsamt gemeldet bekommen“, so Riblinger. Selbstverständlich habe man die Wetterlage jedoch genau im Blick. Riblinger: „Noch ist alles normal. Das könnte sich aber in den nächsten ein bis zwei Tagen schnell anders entwickeln.“

ah

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfassbar: Erfolgreiches Integrationsprojekt wird nicht fortgesetzt
Die Flüchtlingsintegrationsmaßnahme bei der Katholischen Jugendstelle in Miesbach war für alle Beteiligten ein Erfolg. Eine Fortsetzung gibt es nicht. Das Bedauern ist …
Unfassbar: Erfolgreiches Integrationsprojekt wird nicht fortgesetzt
Hebfeier: Rohbau für Wohn- und Geschäftszentrum ist fertig
Zu einem lebendigen Treffpunkt sollen die neuen Wohn- und Geschäftshäuser an der Tegernseer Straße in Hausham werden. Bei der Hebfeier war bereits einiges geboten.
Hebfeier: Rohbau für Wohn- und Geschäftszentrum ist fertig
Feierliche Eröffnung: Alter Wirt erhält den Segen
Einkehren können die Gäste im Alten Wirt schon seit einem halben Jahr wieder. Jetzt wurde der Gasthof in Hundham auch offiziell eingeweiht. Der Besitzer hat schon neue …
Feierliche Eröffnung: Alter Wirt erhält den Segen
Servus Leerstand: Nachfolger will noch heuer aufsperren
Im Dezember 2015 hat die Alpenregion Tegernsee Schliersee ihren Shop in Wendling zugesperrt. Heuer soll der Laden wieder eröffnen - mit neuem Betreiber und Inhalt.
Servus Leerstand: Nachfolger will noch heuer aufsperren

Kommentare