+
Die Kinder ließen sich zusammen mit ihrer Lehrerin Marianne Völlmin von Redaktionsleiter Stephen Hank zeigen, wie die Produktion einer Zeitungsausgabe funktioniert.

Schüler lernen Zeitungsredaktion kennen

Tegernseer Gymnasiasten zu Gast in Miesbacher Redaktion

Tegernsee/Miesbach - Eine Klasse des Gymnasiums Tegernsee hat sich in der Miesbacher Redaktion über die Arbeit einer Tageszeitung informiert.

Unter Leitung ihrer Lehrerin Marianne Völlmin arbeiten die Französisch-Schüler der Klasse 7b des Gymnasiums Tegernsee derzeit an einer Broschüre für ihre französischen Austauschfreunde. Doch wie muss eine Seite aufgebaut sein? Wie sollten die Fotos platziert werden? Wie groß macht man die Überschriften? Antworten auf diese Fragen erhielten sie in der Redaktion des Miesbacher Merkur, wo jeden Tag die Lokalausgabe für den Landkreis Miesbach produziert wird.

Redaktionsleiter Stephen Hank erläuterte den Schülern den Aufbau der Zeitung und zeigte ihnen, wie das Blatt entsteht. In Echtzeit konnten die Kinder außerdem miterleben, wie das Foto ihres Besuchs bei uns auf dem Portal erscheint. Dazu gab's praktische Tipps für die eigene Arbeit. Zurück am Gymnasium, ging's gleich in den Computerraum der Schule: Dort setzten die Schüler das, was sie in der Redaktion erfahren hatten, für ihre Broschüre um.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbrecher flüchtet per Anhalter 
Er ist in ein Wohnhaus eingebrochen, hat einen Menschen verletzt und ist dann nach Miesbach geflüchtet. Trotz Fahndung mit Hubschrauber verliert sich dort die Spur.
Einbrecher flüchtet per Anhalter 
Polizeihubschrauber kreist
In Miesbach ist derzeit eine Fahndung der Polizei im Gange. 
Polizeihubschrauber kreist
Rotzfreche Diebe klauen Kinder-Fahrrad
Buchstäblich hinter dem Rücken von Mutter und Tochter haben unbekannte Diebe zugelangt: Sie klauten einem sechsjährigen Mädchen das Fahrrad.
Rotzfreche Diebe klauen Kinder-Fahrrad
Ozapft is in Wörnsmühl
Souverän hat Fischbachaus Bürgermeister Josef Lechner am Mittwochabend das erste Fassl Bier angezapft. Der Auftakt zum Feuerwehr-Jubiläum.
Ozapft is in Wörnsmühl

Kommentare