+
Englischer Humor trifft bayerische Gaudi: Die Moriskentänzer aus Tewkesbury beim Anti-Brexit-Tanz mit Miesbachs Zweitem Bürgermeister Paul Fertl in Lederhosen .

The Gloustershire Morris Men From Tewkesbury

Anti-Brexit-Tanz am Miesbacher Marktplatz

  • schließen

Die Gloustershire Morris Men – Moriskentänzer aus dem englischen Partnerlandkreis Tewkesbury – haben bei einem Kurzbesuch am Wochenende die Miesbacher überrascht.

Miesbach - Zwei der Auftritte waren beim Mittelalterfest des Museumsvereins vor mehreren hundert Zuschauern. Bei einem Auftritt am Miesbacher Marktplatz spielten und tanzten die Gäste ebenfalls zur Freude der Passanten. Bei der Aufforderung zum Mittanzen zeigten sich die Miesbacher jedoch etwas reserviert. Erst als die Gäste einen „Anti-Brexit-Tanz“ anboten, zu dem die Europahymne gespielt wurde, tauten die Miesbacher etwas auf, und einige machten mit. Mit von der Partie war auch Miesbachs Zweiter Bürgermeister Paul Fertl, dem der pro-europäische Tanz ganz offensichtlich gut gefiel.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ohne Licht und mit loser Motorhaube
Einen Haufen Schrott hat die Polizei am Freitag aus dem Verkehr gezogen. Für den 25-jährigen Fahrer hat dies ein Nachspiel. 
Ohne Licht und mit loser Motorhaube
Lieber Männer: Hier kommt euer Freibrief für den Männerschnupfen
Hilfe, der Männerschnupfen hat uns wieder voll erwischt. Aber keine Angst, liebe Männer. Die fieseste Krankheit seit Anbeginn der Evolution ist nun wissenschaftlich …
Lieber Männer: Hier kommt euer Freibrief für den Männerschnupfen
Rosetta Pedone mit allererstem Solo-Kabarett in Miesbach
Im Frühjahr überzeugte sie als Wagenknecht-Double auf dem Nockherberg, jetzt kam Rosetta Pedone zum Heim-Gastspiel mit ihrem allerersten Solo-Kabarett in ihre …
Rosetta Pedone mit allererstem Solo-Kabarett in Miesbach
Religion mal anders: Licht, Schmankerl und Spektakel 
Riesige Ökumenische Aktion: Am Vorabend des Reformationstages laden die Kirchen in Schliersee, Hausham, Miesbach und Holzkirchen zu einer spektakulären Nacht ein. 
Religion mal anders: Licht, Schmankerl und Spektakel 

Kommentare