Fuhr ziemlich mittig

Transporter rammt Miesbacherin in ihrem Auto - und flüchtet

Einer Miesbacherin (42) kam am Montagmorgen in der Miesbacher Wallenburger Straße ein Transporter mittig entgegen, rammte ihren Peugeot und flüchtete.

Miesbach - Die Polizei Miesbach berichtet: Am Montagmorgen gegen 08:45 Uhr befuhr eine 42-jährige Miesbacherin mit ihrem schwarzen Peugeot 207 in Miebach die Wallenburger Straße in Richtung Stadtmitte. Ihr kam ein weißer Kleintransporter entgegen, der ziemlich mittig fuhr. Daher kam es zu einem Zusammenstoß der beiden linken Außenspiegel. 

Der Fahrer des Kleintransporters fuhr einfach weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich bitte unter der Telefonnummer 08025-2990 an die Polizei Miesbach wenden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ohne Licht und mit loser Motorhaube
Einen Haufen Schrott hat die Polizei am Freitag aus dem Verkehr gezogen. Für den 25-jährigen Fahrer hat dies ein Nachspiel. 
Ohne Licht und mit loser Motorhaube
Lieber Männer: Hier kommt euer Freibrief für den Männerschnupfen
Hilfe, der Männerschnupfen hat uns wieder voll erwischt. Aber keine Angst, liebe Männer. Die fieseste Krankheit seit Anbeginn der Evolution ist nun wissenschaftlich …
Lieber Männer: Hier kommt euer Freibrief für den Männerschnupfen
Rosetta Pedone mit allererstem Solo-Kabarett in Miesbach
Im Frühjahr überzeugte sie als Wagenknecht-Double auf dem Nockherberg, jetzt kam Rosetta Pedone zum Heim-Gastspiel mit ihrem allerersten Solo-Kabarett in ihre …
Rosetta Pedone mit allererstem Solo-Kabarett in Miesbach
Religion mal anders: Licht, Schmankerl und Spektakel 
Riesige Ökumenische Aktion: Am Vorabend des Reformationstages laden die Kirchen in Schliersee, Hausham, Miesbach und Holzkirchen zu einer spektakulären Nacht ein. 
Religion mal anders: Licht, Schmankerl und Spektakel 

Kommentare