+
Geschafft: Diese 16 Miesbacher Gymnasiasten und ihre drei Lehrer haben zu Fuß die Alpen überquert. Das Foto zeigt sie am Tag ihrer vorletzten Etappe bei Vent im Ötztal.

Trotz einem halben Meter Neuschnee

Diese 16 Gymnasiasten haben die Alpen überquert

  • schließen

Miesbach - Sie haben es wieder getan. 16 Schüler und drei Lehrer des Gymnasiums Miesbach haben erneut die Alpen überquert. Selbst Tiefschnee konnte sie nicht stoppen.

Fast hätten die 16 Schüler des Gymnasiums Miesbach ihre Alpenüberquerung schon im Vorfeld abgeblasen. Der Wetterbericht hatte eine Störung mit Schnee ab 1400 Metern vorhergesagt. Doch die abenteuerlustigen Gymnasiasten und ihre drei Lehrer ließen sich nicht abbringen und machten sich trotzdem auf den Weg von Oberstdorf nach Meran.

Ihr Mut wurde belohnt. Aus dem angekündigten Gewitter wurde Sonnenschein, und statt mit Schal und Mütze kamen die Schüler im T-Shirt auf der Hermann-von-Barth-Hütte an. Trockenen Fußes durchquerten sie am zweiten Tag auch das Lechtal bis zur Hanauer Hütte.

Doch dann kam er, der Schnee. Und wie. Ein halber Meter Pulver machte die Überquerung der Dremelscharte für die Gymnasiasten zu einem echten Abenteuer. Spaß hatten sie dennoch – jede Menge sogar. „A mords Gaudi“, so der Tenor nach dem Tiefschnee-Erlebnis.

Das 3000 Meter hohe Rettenbachjoch musste die Gruppe teilweise mit dem Auto umgehen. Dafür stellte sich die spontan gewählte Selbstversorgerhütte als echter Hit heraus.  Über den Similaun-Sattel und die Martin-Busch-Hütte ging es dann weiter nach Italien. Am Ende waren sich alle einig: „Am liebsten wären wir weitergewandert – bis ans Meer.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bahnstrecke zwischen Holzkirchen und Deisenhofen nach doppelter Sperrung wieder frei
Die BOB- und S-Bahnstrecke zwischen Holzkirchen und Deisenhofen ist aufgrund eines Polizeieinsatzes erneut komplett gesperrt. Zum zweiten Mal an diesem Montag.
Bahnstrecke zwischen Holzkirchen und Deisenhofen nach doppelter Sperrung wieder frei
Pläne für Hausham: Kinderhaus könnte Argulakirche ablösen
Die evangelische Kirche will sich von der Argulakirche trennen. Die Gemeinde Hausham will diese Chance nutzen. Sie überlegt, das Grundstück zu kaufen und ein Kinderhaus …
Pläne für Hausham: Kinderhaus könnte Argulakirche ablösen
80-Jährige fährt auf B307 - und übersieht Motorradfahrer
Die Seniorin kaufte im Geflügelhof ein, dann fuhr sie mit ihrem Auto auf die B307, dummerweise übersah sie dabei einen Biker - mit schlimmen Folgen.
80-Jährige fährt auf B307 - und übersieht Motorradfahrer
Frühsommer vorbei? Amtliche Warnung vor starken Gewittern in der Region
Nach dem Sommer-Wochenende schlägt das April-Wetter wieder zu: Ab dem Nachmittag wird es ungemütlich in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach. Der DWD …
Frühsommer vorbei? Amtliche Warnung vor starken Gewittern in der Region

Kommentare