1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Miesbach

Trotz G7-Gipfel: Lage im Landkreis ruhig, Verkehr fließt flüssig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Napiletzki, Christian Masengarb

Kommentare

Polizeibeamter mit Warnweste.
Auch Polizisten aus dem Landkreis Miesbach sind beim G7-Gipfel auf Schloss Elmau im Einsatz. Vor Ort im Landkreis beschäftigt der Gipfel die Beamten bislang allerdings kaum. © Peter Kneffel

Vom G7-Gipfel unbeeindruckt, ist die Lage im Landkreis Miesbach am Wochenende bislang ruhig geblieben. Der Verkehr floss flüssig, Konflikte zwischen Polizei und Protestierenden blieben aus.

Miesbach - Vom G7-Gipfel auf Schloss Elmau (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) unbeeindruckt, ist die Lage im Landkreis Miesbach am Wochenende bislang ruhig geblieben. Konflikte mit Protestierenden blieben aus.

Mehr aus dem Landkreis: Nach Schock-Urteil Lagebesprechung beim Landrat: So steht es um die Landschaftsschutzgebiete

Auch Landkreis-Polizei bei G7-Gipfel im Einsatz

Die Gipfel-Auswirkungen zeigen sich derweil auch im Landkreis. An der Polizeiinspektion Holzkirchen zogen am Wochenende zahlreiche Einsatzfahrzeuge die Blicke von Passanten auf sich. Auf Nachfrage erklärt ein Polizei-Sprecher: „Das sind Kollegen aus Bremen, die für den G7-Gipfel in einem Hotel in Holzkirchen untergebracht sind.“ In der Dienststelle an der Industriestraße würden die Kollegen aus dem Norden nicht direkt aufschlagen. „Sie nutzen tatsächlich nur unseren Parkplatz, sind aber fix für den Gipfel eingeplant und hier untergebracht.“

Auch Beamte aus Holzkirchen seien teilweise für den Einsatz am G7-Gipfel auf Schloss Elmau zugeteilt worden, bestätigt der Sprecher. „Der normale Dienstbetrieb in Holzkirchen läuft aber weiter“, versichert er.

Lesen Sie auch: Sudelfeld: Motorradfahrer (16) und Beifahrerin (18) schwer verletzt - Offenbar Porsche ausgewichen

Verkehr im Landkreis Miesbach fließt flüssig

Auch die befürchtete Verlagerung des Ausflugsverkehrs von Garmisch-Partenkirchen in den Landkreis ist am Wochenende entweder nicht eingetreten oder wurde von den Straßen gut aufgefangen. Abgesehen von kleineren Störungen wie zähfließendem Verkehr auf der Autobahn lief der Verkehr auf fast allen Straßen flüssig. Selbst zu den Hautverkehrszeiten markierte Google Maps fast das gesamte Verkehrsnetz im Landkreis in grün (kein Stau). Nur vereinzelt zeigten gelbe und rote Färbungen leichte beziehungsweiße stärkere Behinderungen.

Eine Auswahl aller relevanten News und Geschichten erhalten Sie in unserem kostenlosen Newsletter regelmäßig und direkt per Mail. Melden Sie sich hier an für Tegernsee, hier für Miesbach und hier für Holzkirchen.

Auch interessant

Kommentare