+
Zysten in der Lunge werden auf dem Röntgenbild sichtbar - und sind ein Hinweis auf Tuberkulose.

Landratsamt: „Umfassende Umgebungsermittlung eingeleitet“

Tuberkulose bei Asylbewerber nachgewiesen

  • schließen

Ein Asylbewerber, der in Miesbach untergebracht ist, hat Tuberkulose. Das wurde jüngst bei einer Untersuchung festgestellt. Das Landratsamt hat Schritte eingeleitet. 

Die Pressemitteilung des Landratsamts:

„Ein Asylbewerber aus dem Landkreis Miesbach hatte sich Anfang des Jahres mit einer unspezifischen Lungenerkrankung zur Behandlung in die Fachklinik nach Gauting begeben. Erste Untersuchungen erbrachten keinen klaren Befund. Als langfristige Untersuchung wird in einem solchen Fall aus Bronchialsekret eine Kultur angelegt. Nach mehreren Wochen wurden in dieser Kultur nun Tuberkulose-Erreger nachgewiesen.

Bei dem in Miesbach untergebrachten Asylbewerber war zunächst der Oberkörper geröntgt worden. Diese Untersuchung ergab den Verdacht auf Tuberkulose. In der Kultur wurden nun die TBC-Erreger angezüchtet.

„Wir haben – wie in solchen Fällen Standard – eine umfassende Umgebungsermittlung begonnen“, sagt der Leiter des Gesundheitsamtes Miesbach, Medizinaldirektor Dr. Christian Auracher. „Allerdings gilt dieser Fall nicht als hoch-infektiös“, so der Human-Mediziner weiter.

Die Behandlung des Erkrankten in der Lungenfachklinik in Gauting hat unterdessen gut angeschlagen, eine Entlassung aus der Klinik ist abzusehen.

Das Krankenhaus Agatharied wurde über den Vorgang informiert. Der zuständige Fachbereich für Asylangelegenheiten im Landratsamt Miesbach hat weitere Informationen über den Erkrankten bereitgestellt. Die Stadt Miesbach, die Integrationsbeauftragte und der Helferkreis wurden ebenfalls eingebunden.“

Dass ein Tuberkulose-Fall so spät erkannt wird ist übrigens nichts ungewöhnliches. Solange die Zysten in der Lunge, in denen sich der Tuberkulose-Erreger vermehrt, nicht aufbrechen, ist der Erreger nur schwer in Speichel und Blut nachweisbar. Auch werden die Symptome freilich im fortgeschrittenen Stadium viel deutlicher. Das Landratsamt ist nicht immer so offen mit Tuberkulose-Fällen umgegangen. Ein Fall von September 2015 musste erst durch unsere Zeitung öffentlich gemacht werden.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fischbachau verleiht zwei Bürgermedaillen für besonderes Engagement
Beim Knödelfest hat die Gemeinde Fischbachau je eine Bürgermedaille an Schwester Eresta und Andreas Händl verliehen - für langjähriges Engagement. Auch treue Gäste …
Fischbachau verleiht zwei Bürgermedaillen für besonderes Engagement
Motorrad und Pkw kollidieren
Zwei Männer sind am frühen Dienstagabend bei einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Pkw auf der Staatsstraße 2077, Höhe Spitzingsattel, verletzt worden.
Motorrad und Pkw kollidieren
Unfall: Radfahrerin mittelschwer verletzt
Eine verletzte Radfahrerin und rund 1500 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der am Mittwoch bei Marbach passiert ist.
Unfall: Radfahrerin mittelschwer verletzt
Markierung am Habererplatz in Miesbach kommt erst nächste Woche
Weil das Wetter zu unsicher und der Boden zu nass war, wurde die Aktion auf nächste Woche verschoben. Dann soll der Habererplatz in Miesbach den neuen Anstrich bekommen.
Markierung am Habererplatz in Miesbach kommt erst nächste Woche

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion