Daten für Januar

Typische Winter-Arbeitslosigkeit

Landkreis - Auf dem Arbeitsmarkt zeigt sich die übliche Januar-Entwicklung: Die Zahlen sind gestiegen.

1800 Arbeitslose im Kreis Miesbach meldet die Arbeitsagentur für den Berichtszeitraum, 250 mehr als im Monat zuvor und 45 mehr als im Januar 2013. Betroffen sind vor allem Männer, die 239 der neu oder wieder registrierten Erwerbslosen stellen. Ein typisches Winterphänomen, denn in den witterungsabhängigen Branchen, die in der kalten Jahreszeit Mitarbeiter entlassen, arbeiten vor allem Männer.

Die Quote im Kreis stieg von 3,1 auf 3,6 Prozent. Im Vorjahr lag sie ebenfalls bei 3,6 Prozent. Im gesamten Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur Rosenheim, dazu gehören auch der Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen sowie Stadt und Landkreis Rosenheim, betrug die Arbeitslosenquote 3,7 Prozent, 0,6 Punkte mehr als im Dezember. Die Zahl der Erwerbslosen stieg um rund 1600 auf 10 200, das sind 175 mehr als im Vorjahr. Am geringsten ist die Quote im Raum Wolfratshausen mit 3,0 Prozent. Offene Stellen sind der Agentur 2488 gemeldet. Der Landkreis Miesbach kümmert sich als Optionskommune um 592 Langzeitarbeitslose, 32 mehr als im Dezember. Insgesamt betreut der Landkreis 1111 sogenannte erwerbsfähige Leistungsempfänger. 379 davon haben ein zur geringes Einkommen, in Maßnahmen befinden sich 56 Menschen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pfarrer Nagel kündigt Abschied an
Es war ein Paukenschlag am Sonntagvormittag im Gottesdienst von St. Nikolaus: Pfarrer Michael Nagel verlässt Niklasreuth zum Monatsende – im Unfrieden. Das teilte der …
Pfarrer Nagel kündigt Abschied an
Nach Aus am Kloster: Museumsfreunde haben neues Objekt im Auge
Nach wie vor suchen die Miesbacher Museumsfreunde einen neuen Standort für ein Heimatmuseum. Jetzt schöpfen sie wieder Hoffnung. 
Nach Aus am Kloster: Museumsfreunde haben neues Objekt im Auge
Optimismus der Wirtschaft ist verflogen
Die Stimmung der Wirtschaft im Oberland bleibt verhalten. „Der Optimismus der Unternehmen lässt zusehends nach“, sagt Reinhold Krämmel, Sprecher des IHK-Forums für die …
Optimismus der Wirtschaft ist verflogen
Leonhardi Hundham 2019: 60 Gespanne, 300 Wallfahrer und null Grad
„Beim scheena Weda kann a jeder Lehards fahren“, sagte Pfarrer Josef Spitzhirn beim Leonhardi-Ritt in Hundham. Über 60 Gespanne und rund 40 Reiter trotzten der Kälte.
Leonhardi Hundham 2019: 60 Gespanne, 300 Wallfahrer und null Grad

Kommentare