+
Die Einbrecher brachen in beiden Fällen die Terrassentüre auf.

Und kamen davon

Am Vormittag: Einbrecher räumen zwei Häuser aus

Sie brachen in beide Hälften eines Doppelhauses in Parsberg ein - und räumten beide aus. Und das am Mittwochvormittag und ohne erwischt zu werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Parsberg - Die Polizei Miesbach berichtet: Am 26.07.2017 kam es in Parsberg in der Zeit von ca. 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr zu einem Einbruch in beide Haushälften eines Doppelhauses. Der Eigentümer einer der Haushälften entdeckte den Einbruch, als er mittags von der Arbeit nach Hause kam. Er reagierte sehr gut, da er das Haus nicht betrat, sondern sofort die Polizei informierte. Beamte der PI Miesbach fuhren umgehend zum Tatort.

Zunächst wurde sichergestellt, dass sich keine Täter mehr im Haus befanden. Bei der anschließenden Tatortarbeit wurde festgestellt, dass der oder die Täter jeweils die Terrassentüre aufhebelten und so ins Innere gelangten. Offensichtlich wurde gezielt nach Bargeld und Schmuck gesucht, da andere Wertgegenstände wie Unterhaltungselektronik nicht entwendet wurden. Den genauen Beuteschaden konnten die Geschädigten noch nicht beziffern.

Nach den bisherigen Ermittlungen ist nicht auszuschließen, dass das Anwesen von Täterseite ausgespäht wurde, um die Abwesenheit der Bewohner für die Tatausführung auszunutzen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Miesbach die Bevölkerung nochmals darum, auf verdächtige Personen und Fahrzeuge zu achten und dies unverzüglich der Polizei mitzuteilen. Und zwar unter dieser Nummer: 08025/2990.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streit um Holzregale: Gemeinde macht Kompromissvorschlag
Die Fronten schienen verhärtet zwischen dem Kreisbaumeister und dem Leitzachtalverein. Nun scheint sich eine Lösung im Streit um die Regale im alten Schulhaus in Elbach …
Streit um Holzregale: Gemeinde macht Kompromissvorschlag
Wenn die neue Lösung nicht klappt, wird der Wall zurückgebaut
Ein schwieriges Thema: Der Lärmschutzwall an der A8 bei Wöllkam beschäftigt die Gemeinde Irschenberg weiter. Sie bietet den Bürgern, die für den Bau Grund zur Verfügung …
Wenn die neue Lösung nicht klappt, wird der Wall zurückgebaut
Rzehak: „Wir haben viel herausgeholt“
Das Verfahren zur Ausweisung einer Wasserschutzzone Thalham-Reisach-Gotzing wird wieder aufgenommen. Verzögert hatte das ein Ministerinnen-Schreiben. Die dort gestellten …
Rzehak: „Wir haben viel herausgeholt“
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strafbares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig

Kommentare