+
Hier wurde eingebrochen: Miesbacher Stadtpfarrkirche.

Im Kerker fühlten sie sich unbeobachtet

Unbekannte brechen Opferstock in Stadtpfarrkirche auf

Miesbach - Auch wenn die weltliche Strafe ausbleibt, sind diese Diebe spirituell wohl ganz schön im Hintertreffen: Am Sonntag zwischen 11.30 und 18.00 wurde im Kerker der Stadtpfarrkirche ein Opferstock aufgebrochen.

Der Schaden beträgt ca. 40 Euro und die Kassenbox musste vom Schlosser wieder zurechtgebogen und verschweisst werden. Obwohl der Behälter aus dickem Stahlblech ist, kann er der Gewalteinwirkung mit Schraubenziehern nicht Stand halten. Deutliche Einbruchsspuren sind erkennbar. Das Pfarrbüro hat eine Anzeige bei der Polizei gegen Unbekannt aufgegeben. Besonders diese Kasse ist immer in Gefahr, weil sich die Diebe im Kerker sicher und unbeobachtet fühlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rzehak: „Wir haben viel herausgeholt“
Das Verfahren zur Ausweisung einer Wasserschutzzone Thalham-Reisach-Gotzing wird wieder aufgenommen. Verzögert hatte das ein Ministerinnen-Schreiben. Die dort gestellten …
Rzehak: „Wir haben viel herausgeholt“
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strabares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Über den Wipfeln auf dem Schliersberg
Der Schliersberg soll für Besucher noch reizvoller werden. Eigentümer Ingo Bauer will einen Aussichtsturm bauen. 
Über den Wipfeln auf dem Schliersberg
Drei Personen bei Verkehrsunfall bei Miesbach verletzt
Leicht verletzt mussten zwei Autofahrer und ein Beifahrer am Wochenende ins Krankenhaus gebracht werden. Ein VW und ein Mercedes waren auf der B472 zusammengekracht.
Drei Personen bei Verkehrsunfall bei Miesbach verletzt

Kommentare