+
Hier wurde eingebrochen: Miesbacher Stadtpfarrkirche.

Im Kerker fühlten sie sich unbeobachtet

Unbekannte brechen Opferstock in Stadtpfarrkirche auf

Miesbach - Auch wenn die weltliche Strafe ausbleibt, sind diese Diebe spirituell wohl ganz schön im Hintertreffen: Am Sonntag zwischen 11.30 und 18.00 wurde im Kerker der Stadtpfarrkirche ein Opferstock aufgebrochen.

Der Schaden beträgt ca. 40 Euro und die Kassenbox musste vom Schlosser wieder zurechtgebogen und verschweisst werden. Obwohl der Behälter aus dickem Stahlblech ist, kann er der Gewalteinwirkung mit Schraubenziehern nicht Stand halten. Deutliche Einbruchsspuren sind erkennbar. Das Pfarrbüro hat eine Anzeige bei der Polizei gegen Unbekannt aufgegeben. Besonders diese Kasse ist immer in Gefahr, weil sich die Diebe im Kerker sicher und unbeobachtet fühlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Bayerischer Bikini "Bavaleo"</center>

Bayerischer Bikini "Bavaleo"

Bayerischer Bikini "Bavaleo"
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern</center>

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern

Was koch´ ich heute? Die Lieblingsrezepte der Bayern
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Sicherheit ist kein Job fürs Ehrenamt
Im Miesbacher Stadtrat wurde über die Einführung einer Sicherheitswacht diskutiert. Diese setzt sich aus Bürgern zusammen, die ehrenamtlich auf Streife gehen, Präsenz …
Kommentar: Sicherheit ist kein Job fürs Ehrenamt
Sicherheitswacht: Bürger sollen wieder auf Streife gehen
Sechs Jahre lang lag die Idee einer Sicherheitswacht für Miesbach in der Schublade – nun wird sie wieder ausgepackt. Doch die Reaktionen sind zwiespältig.
Sicherheitswacht: Bürger sollen wieder auf Streife gehen
Einsatz im Münchner Tatort: Haushamer spielt einen Polizist 
Der Haushamer Luky Zappatta ist am Sonntag neben Batic und Leitmayr im Tatort zu sehen. Nach Rollen bei den Rosenheim Kops und Komissar Pascha spielt er nun einen …
Einsatz im Münchner Tatort: Haushamer spielt einen Polizist 
Kittenrainer: „Ein kleiner Ort muss um vieles kämpfen“
Drei Jahre nach der Kommunalwahl haben wir die neu gewählten Bürgermeister um eine Halbzeitbilanz gebeten. Diesmal erklärt Georg Kittenrainer, wie er den Spagat zwischen …
Kittenrainer: „Ein kleiner Ort muss um vieles kämpfen“

Kommentare