+
Luisa Krichbaumer backt Honigkuchen.

Feine Rezepte zum Nachkochen

Unsere Rezept-Ideen für die kalte Jahreszeit - Heute: Honigkuchen

Wir bieten Ihnen jeden Tag ein neues Rezept für den Winter (und die Weihnachtszeit). Heute backt Luisa Kirchbaumer einen Honigkuchen, der auch was für blutige Backanfänger ist.

Es ist ein Projekt im Kochunterricht: In Zweierteams sollen die Schüler des Beruflichen Bildungszentrums in Miesbach zu verschiedenen Teigarten Rezepte heraussuchen. Luisa Krichbaumer (16) hat sich für Honigteig entschieden. Daraus habe sie schon mal Lebkuchen gebacken. „Die mag ich sehr gern und auch meiner Familie haben sie geschmeckt.“

Wirklich oft steht die 16-Jährige nicht am Herd, sagt sie. „Eher mal für einen Geburtstag.“ Deswegen ist das Fach Hauswirtschaft für sie auch manchmal stressig. „Man muss zügig arbeiten und ich bin noch nicht so erprobt“, gesteht Luisa Krichbaumer. Trotzdem mache ihr das Fach Spaß. Und die Honigkuchen seien auch kein Problem – die wären nämlich auch was für Backanfänger.

So werden die Honigkuchen gemacht:

Zitronat und Orangeat feinhacken und währenddessen Honig, Zucker und Butter aufkochen lassen – immer wieder umrühren. „Am besten macht man die Honig-Zucker-Mischung zuerst, damit sie dann abkühlen kann“, rät Luisa Krichbaumer. Alle anderen Zutaten bis auf Kirschen und Sahne gut verrühren. Die abgekühlte Honigmischung dazugeben und den Teig verkneten. „Wenn es zu weich ist, noch ein wenig Mehl dazu.“

Alle 21 Rezepte Winter-Rezepte von Tafelspitz bis Bratäpfel finden Sie in unserer großen Übersicht.

Der Teig soll dann zugedeckt im Kühlschrank etwa eine Stunde ruhen. Um den Kuchen zu backen, muss ein Blech eingefettet und der Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorgeheizt werden. Teig auf dem Blech glatt streichen und mit Sahne bepinseln. Die Quadrate, etwa vier mal vier Zentimeter, einschneiden. „Aber nicht durchschneiden.“ Jedes Quadrat wird mit einer halben Kirsche und vier Mandeln verziert. Dann wird der Teig 35 bis 40 Minuten gebacken. Nach dem Abkühlen können die Quadrate komplett durchgeschnitten werden.

Die Zutaten:

Für etwa 70 Stück Honigkuchen braucht man:

100 Gramm Zitronat

100 Gramm Orangeat

250 Milliliter Honig

125 Gramm Butter

150 Gramm Zucker

500 Gramm Mehl

ein Päckchen Backpulver

100 Gramm gemahlene Mandeln

ein Teelöffel Zimt, eine Messerspitze gemahlene Nelken, eine Messerspitze Piment, eine Prise Salz

zwei Eier

drei Esslöffel Sahne

etwa 35 Kirschen

175 Gramm geschälte Mandelkerne

Von Nina Probst

Lust bekommen? Dann schicken Sie uns Ihr Rezept

Und wenn Ihnen jetzt just auch ein tolles eigenes Rezept einfällt, dann schicken Sie uns das sofort! Geben Sie all jenen, die jetzt schon verzweifelt - oder neugierig entspannt - nach ausgefallenen Rezepten suchen, um die Schwiegermama an Heiligabend so richtig vom Hocker zu stoßen, eine noch größere Auswahl in unserer Rezepte-Sammlung. 

Dazu brauchen wir freilich das Rezept. Dazu ein Bild vom Gericht, am liebsten mit dem oder der Koch/Köchin selbst mit drauf, sowie ein paar Sätze zu Ihrer persönlichen Geschichte mit dem Gericht. Nicht nur die Schwiegertöchter werden es Ihnen danken. 

Das ganze dann: Per Email direkt an klaus-maria.mehr@tegernseer-zeitung.de oder einfach via Facebook.

Die Serie stammt übrigens von Dezember 2015 und wird aus aktuellem Anlass wieder aufgekocht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtrat Thelemann fordert: „Brauchen vernünftige Anbindung“
Der beleuchtete Fußgängerweg vom Habererplatz rauf zur Volksfestwiese ist auf einmal wieder ein Thema. Bereits vor zwei Jahren wollte die Stadt einen solchen Weg bauen …
Stadtrat Thelemann fordert: „Brauchen vernünftige Anbindung“
Dauerparker sauer: Stadtrat will nun nachbessern
Seit das Parken am Habererplatz in Miesbach etwas kostet, müssen viele Pendler und Dauerparker die Waitzinger Wiese nutzen, während zentrumsnah zahlreiche Stellplätze …
Dauerparker sauer: Stadtrat will nun nachbessern
Nicht angeschnallt: Sohn und Mutter bei Unfall aus Auto geschleudert
Am Freitagabend ereignete sich auf der B472 auf Höhe Riedgasteig ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Insassen wurden aus dem Auto geschleudert.
Nicht angeschnallt: Sohn und Mutter bei Unfall aus Auto geschleudert
„Zum Fremdschämen“: Freie Wähler kritisieren Debatten im Kreistag
Sachthemen in den Vordergrund: Diese Strategie wollen die Freien Wähler im Landkreis in Zukunft noch stärker verfolgen. Und sie kritisieren die Diskussionskultur im …
„Zum Fremdschämen“: Freie Wähler kritisieren Debatten im Kreistag

Kommentare