+
Neues vom Unterholz: Marcus H. Rosenmüller und Gerd Baumann kommen mit der Band Dreiviertelblut. 

Hochkaräter und junge Wilde

Waitzinger Keller Miesbach: Das ist das Programm  im Jubiläumsjahr

Miesbach - 2017 feiert der Waitzinger Keller in Miesbach sein 20-jähriges Bestehen. Das Programm bietet in diesem Jubiläumsjahr ganz besondere Schmankerl. Hier erfahrt ihr, welche.

Der Waitzinger Keller bereitet sich auf sein Jubiläumsjahr vor: 2017 kann das Kulturzentrum in Miesbach sein 20-jähriges Bestehen feiern. Das Programm für das erste Halbjahr 2017 geizt auch nicht mit Reizen für Kulturfreunde: Kabarettistische Hochkaräter wie Alfred Dorfer und Hans Well sind ebenso dabei wie Marcus H. Rosenmüller, Gerd Baumann und Dreiviertelblut als Vertreter der jungen wilden Kulturszene in Bayern sowie musikalische Highlights, darunter die neue Opern-Inszenierung des Freien Landestheaters Bayern.

Das neue Jahr startet im Waitzinger Keller am Freitag, 6. Januar: Das Freie Landesorchester Bayern gibt in seinem Stammhaus gemeinsam mit dem Münchner Knabenchor ein schwungvolles Neujahrskonzert. Das Freie Landestheater bereitet sich da noch auf die Premiere seiner Neuproduktion vor: Das Ensemble bringt unter der Leitung von Rudolf Maier-Kleeblatt und unter der Regie von Holger Seitz „Die lustigen Weiber von Windsor“ erstmals auf die Bühne (18. März). Wie wandlungsfähig die Harfe international ist, will das Süddeutsche Harfenfestival zeigen (13. April). Leise Töne und sehr persönliche Songs präsentiert der Schauspieler und Musiker Michael Fitz solo mit „Des bin i“ (18. Mai).

Der österreichische Kabarettist Alfred Dorfer kommt mit neuem Programm.

Vor allem Kabarettfans dürfen sich in der Spielzeit auf einige Schmankerl freuen. Ein paar Highlights: Rolf Miller ist mit „Alles andere ist primär“ am 21. Januar zu Gast. Nagelneue Programme zeigen Wolfgang Krebs mit „Die Watschnbaum-Gala“ (4. Februar), Alfred Dorfer mit „und...“ (3. März) und Nepo Fitz mit „Saumensch – Bist Du gut oder böse?“ (23. März). Auch eine schlagfertige Frau kommt nach Miesbach: Constanze Lindner zeigt „Jetzt erst mal für immer“ (6. April).

Ein paar Charakterköpfe, die in einer einzigen Schublade nur verkehrt aufgehoben wären, sind ebenfalls im Programm. Zum einen zählt dazu das Musikkabarett-Duo Bluatschink aus dem Tiroler Lechtal (19. Januar). Der aus Hausham stammende Regisseur Marcus H. Rosenmüller bringt in den Waitzinger Keller Gerd Baumann und Sebastian Horn mitsamt ihrer Formation mit. Damit sind fast alle maßgeblichen Protagonisten beisammen, die dem Singspiel am Nockherberg in den vergangenen Jahren einen erneuerten, nachdenklicheren und mystischen Charakter eingehaucht haben. Dreiviertelblut bringen Songs ihrer Alben „Lieder vom Unterholz“ und „Finsterlieder“ mit, Baumann und Rosenmüller lesen Gedichte.

Eintrittskarten für die Veranstaltungen gibt es vorab per E-Mail an info@waitzinger-keller.de oder unter 0 80 25 / 7 00 00 beim Waitzinger Keller (montags bis freitags 9 bis 16 Uhr, samstags 9 bis 13 Uhr). Online sind Tickets auf www.eventim.de buchbar. Der gesamte Spielplan von Januar bis Juli 2017 ist online auf www.waitzinger-keller.de zu finden.

Katrin Hager

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Schlierseer Hof - Täter auf der Flucht mit Hotel-Kleinbus
Ein Unbekannter ist in der Nacht auf Montag in den Schlierseer Hof eingebrochen - und flüchtete mit dem hoteleigenen Kleinbus. Die Polizei fahndet danach, Kennzeichen: …
Einbruch in Schlierseer Hof - Täter auf der Flucht mit Hotel-Kleinbus
Dachauerin kracht in Auto von Haushamerin - Krankenhaus
Bei einem Unfall am Montagnachmittag in Hausham ist eine 64-Jährige leicht verletzt worden. Die Unfallverursacherin erwartet ein Strafverfahren.
Dachauerin kracht in Auto von Haushamerin - Krankenhaus
Landratsamt nicht mehr per Telefon erreichbar
Wer aktuell beim Landratsamt anrufen will, wundert sich über ein andauerndes Belegtzeichen. Das liegt allerdings nicht daran, dass die Behörde dauertelefoniert. 
Landratsamt nicht mehr per Telefon erreichbar
Skiclub Bayrischzell will beschneite Loipe schon für Herbst
Der Skiclub Bayrischzell beantragt eine beschneite Loipenspur für November und Dezember. Für die Sportler bedeutet eine spitzen Trainingslocation vor der Saison, und für …
Skiclub Bayrischzell will beschneite Loipe schon für Herbst

Kommentare