+
Bändchen für die Teilnehmer: Theresa Eggersdorfer (r.) stattet im Tegernseer Kurpark Barbara und Marga Ramminger aus Mittelfranken aus.

Wander-Trophy im Landkreis

24 Stunden über Stock und Stein

  • schließen

Landkreis - Im Tegernseer Kurpark ist mit der Akkreditierung der Teilnehmer der Startschuss für die 24-Stunden-Trophy gefallen. Am Samstag geht's los.

Jetzt noch ein Bändchen ums Handgelenk, und dann kann es eigentlich schon losgehen. Mit der Registrierung der Teilnehmer startete die 24-Stunden-Trophy im Landkreis. Bis Freitagnachmittag hatten sich knapp 200 Teilnehmer akkreditiert. Sie begeben sich an diesem Samstag auf die Strecke.

70 Teilnehmer haben bislang die Zwölf-Stunden-Variante gewählt. 115 wollen 24 Stunden wandern: 60 Kilometer und 2500 Höhenmeter über Stock und Stein, mit regelmäßigen Unterbrechungen, aber ohne Schlaf. Das Wanderfestival endet am Sonntag ab 9 Uhr mit dem Zieleinlauf und dem Finisher-Frühstück.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volksfest-Anstich: Fertl vertritt erkrankte Bürgermeisterin
Nicht Bürgermeisterin Ingrid Pongratz, sondern ihr Stellvertreter Paul Fertl zapfte das erste Fass auf dem Miesbacher Volksfest an. Die Rathaus-Chefin liegt momentan im …
Volksfest-Anstich: Fertl vertritt erkrankte Bürgermeisterin
Tegernseer (24) überrollt Radfahrerin (22) - schwer verletzt
Dramatische Szenen haben sich am Freitagmorgen in Hausham abgespielt: Eine Radfahrerin wurde von einem Autofahrer überrollt. Passanten mussten das Auto anheben, um sie …
Tegernseer (24) überrollt Radfahrerin (22) - schwer verletzt
Schwestern verkaufen Hof - Vater, der da wohnt, weiß nichts
Zwei Schwestern haben ihre zwei Grundstücke samt Wohnhaus und Kapelle in Fischbachau verkauft. Ohne Wissen ihres Vaters, der da noch wohnt. Aber das ist noch nicht das …
Schwestern verkaufen Hof - Vater, der da wohnt, weiß nichts
Tölzer Landrat lästert über Miesbach-BOS - und Rzehak
Deutliche Worte aus Tölz: Unser Landrat soll sich gefälligst an die Kreidl-Absprachen halten. Die Miesbacher "Minischule" habe sowieso auf Dauer "keine Überlebenschance".
Tölzer Landrat lästert über Miesbach-BOS - und Rzehak

Kommentare