+
Auch für einen Schneesturm selbst für so einen Fall wäre die Straßenmeisterei gerüstet - trotz Warnstreik.

Müssen Autofahrer mit glatten Straßen rechnen?

Warnstreik beim Winterdienst: Das sind die Folgen

  • schließen
  • Marlene Kadach
    Marlene Kadach
    schließen

Streikalarm beim Winterdienst: Sieben Mitarbeiter der Straßenmeisterei Hausham haben am Dienstag die Arbeit niedergelegt. Was Autofahrer jetzt wissen müssen.

Landkreis - Die Straßenwärter im Landkreis machen ernst. Sieben der insgesamt 23 Mitarbeiter der Straßenmeisterei Hausham und ein Kollege der Autobahnmeisterei Holzkirchen sind gestern in einen 24-stündigen Warnstreik getreten. Dazu aufgerufen hatte die Gewerkschaft Verdi, nachdem auch die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder ohne Ergebnis zu Ende gegangen ist (wir berichteten).

Auf glatte Straßen mussten sich die Autofahrer deshalb aber nicht einstellen. „Wir führen unseren Winterdienst ohne Einschränkungen fort“, sagt Michael Hammer, Verwaltungsmitarbeiter bei der Straßenmeisterei Hausham. So arbeite man auch im Regelbetrieb mit privaten Unternehmen zusammen. Weil die nicht streiken, würden die entsprechenden Strecken weiterhin gestreut. „Bei schönem Wetter haben wir sowieso weniger zu tun“, erklärt Hammer. Hätte es stark geschneit, hätte ein weiterer Unternehmer als Springer die durch den Streik vakanten Routen übernommen. Auch die Straßenmeisterei selbst hält einen Unimog samt Fahrer für Notfälle wie technische Defekte bereit. Eine eigene Kundgebung fand in Hausham nicht statt. Die Kollegen hätten aber Fahnen am Tor aufgehängt, berichtet Hammer.

Laut Josef Seebacher, Pressesprecher der Autobahndirektion Südbayern, machte sich am gestrigen Dienstag ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Holzkirchen zur Hauptkundgebung nach Rosenheim auf. 18 Kollegen von der Rosenheimer Autobahnmeisterei – mit der die Holzkirchner kooperieren – traten zudem in Streik. Beeinträchtigungen für die Bürger – sie spüren die Arbeit vor allem bei Räum- und Streudiensten – seien rund um Holzkirchen nicht zu erwarten, so der Sprecher. Die Autobahnmeisterei Holzkirchen ist für die A 8 von Giesing nach Bad Aibling zuständig, kümmert sich auch um Ein- und Ausfahrten sowie die Autobahnparkplätze.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei Personen bei Verkehrsunfall bei Miesbach verletzt
Leicht verletzt mussten zwei Autofahrer und ein Beifahrer am Wochenende ins Krankenhaus gebracht werden. Ein VW und ein Mercedes waren auf der B472 zusammengekracht.
Drei Personen bei Verkehrsunfall bei Miesbach verletzt
Landkreis-Tabelle: Hier steigen die Grundstückspreise besonders schnell
Die Grundstückspreise im Landkreis steigen weiter – immer höher und immer schneller. Die neuen Bodenrichtwerte sprechen eine deutliche Sprache. Die Bürgermeister sind …
Landkreis-Tabelle: Hier steigen die Grundstückspreise besonders schnell
Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt
Die Sache mit Adelstiteln ist kompliziert. Die Weitergabe ist manchmal intransparent. Genau deswegen hat der AfD-Direktkandidat Constantin Leopold Prinz von Anhalt nun …
Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt
Radwegebau: 2019 Lückenschluss von Hundham nach Wörnsmühl? 
2019 könnten nördlich von Hundham zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: zum einen die Entschärfung eines Unfallschwerpunkts, zum anderen die Fortsetzung des …
Radwegebau: 2019 Lückenschluss von Hundham nach Wörnsmühl? 

Kommentare