+
Bisschen spät: Reifenwechsel, hier im Autohaus Pusl in Fischhausen.

Werkstätten: „Bei uns ist absolut Land unter“

Wegen Wintereinbruch: Autohäuser werden überrannt

  • schließen

Landkreis - Dass es im November schneit, ist meteorologisch betrachtet keine große Überraschung. Trotzdem scheint der Winter viele Autofahrer jedes Jahr aufs Neue kalt zu erwischen.

Keiner kann das so gut beurteilen wie die Werkstätten, die Reifenwechsel anbieten. Wir haben in die Terminbücher der Autohäuser im Landkreis geschaut.

Seit zwei Tagen steht das Telefon im Autohaus Pusl in Neuhaus nicht mehr still. „Bei uns ist absolut Land unter“, sagt Bettina Kurzenberger, die die Anrufe in der Serviceannahme entgegennimmt. Frühestens in einer Woche könne sie einen Termin anbieten. Bis vergangenen Donnerstag sah hingegen alles noch entspannt aus. Auch, weil das Autohaus Pusl seit vier Wochen Samstagsdienste fährt, um die Nachfrage abzudecken. Und trotzdem haben sich auch heuer viele Kunden erst gemeldet, als Schnee und Frost auf den Straßen angekommen waren. „Das kennen wir aber schon“, sagt Kurzenberger schmunzelnd.

Auch Anton Schalch, Werkstattmeister beim Autohaus Stanglmair in Rottach-Egern, hat das Reifenwechsel-Chaos schon oft erlebt. „Das ist halt so, wenn es das erste Mal schneit“, sagt er. Freie Termine gibt es frühestens Anfang, eher Mitte kommender Woche. Manche Kunden hätten sich immerhin schon gemeldet, als im Wetterbericht von Schnee die Rede war, andere eben erst gestern. „Jetzt sind wir ganz brutal am arbeiten“, sagt Schalch.

Ein ähnliches Bild bietet sich in der Werkstatt des Autohauses Franz Schmid in Holzkirchen. Mit etwas Glück lässt sich aber noch ein spontaner Termin ergattern, berichtet Mitarbeiter Alexander Scheffczyk: „Wir versuchen, auch solche Fälle unterzubringen.“ Zu früh dran seien die Kunden mit dem Reifenwechsel auch heuer nicht. Um den Ansturm zu bewältigen, verschiebt das Autohaus nicht so dringende Kundendienste nach hinten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Böse Überraschung nach dem Skivergnügen
Zwei Autofahrer sind am Rosenmontag auf dem Kurvenlift-Parkplatz am Spitzingsee Opfer einer Unfallflucht geworden. Die Polizei sucht Zeugen.
Böse Überraschung nach dem Skivergnügen
Er hat immer Gas gegeben: Nachruf auf Gustav Wührer
Unzählige Miesbacher haben bei ihm seinen Führerschein gemacht. Und über seine vielen sportlichen Aktivitäten hatte er einen großen Freundeskreis. Jetzt ist Gustav …
Er hat immer Gas gegeben: Nachruf auf Gustav Wührer
Endlich: Irschenberg bekommt eigenen Pfarrsaal
Die Geduld der Irschenberger hat sich ausgezahlt. Im Mai starten endlich die Bauarbeiten für ihren neuen Pfarrsaal. Nicht nur der Pfarrer freut sich auf das neue …
Endlich: Irschenberg bekommt eigenen Pfarrsaal
„Ich begegne seinem Werk mit Respekt“
Am 25. Februar wäre der Schriftsteller Karl May 175 Jahre alt geworden. Der Literatur- und Buchwissenschaftler Reinhard Wittmann hat sich mit dem Werk des Fantasierers …
„Ich begegne seinem Werk mit Respekt“

Kommentare