+
In und um Miesbach häufen sich die Einbrüche. 

Polizei warnt

Weil es früher dunkel wird: Einbrüche häufen sich

Miesbach - Fünf Einbrüche binnen weniger Tage gab es jüngst in und um Miesbach. Laut Polizei aus einem einfachen Grund: Weil es früher dunkel wird. 

Nach den jüngsten Einbrüchen in Miesbach und Bayrischzell (wir berichteten) ruft die Polizei zur Vorsicht auf. Es handle sich hierbei jedoch nicht um eine besorgniserregende Häufung von Straftaten. Laut Hauptkommissar Paul Poensgen von der Polizeiinspektion Miesbach ist eine solche Zunahme von Einbrüchen zu dieser Jahreszeit nichts Ungewöhnliches. Durch das frühere Eintreten der Dunkelheit könnten die Täter erkennen, ob jemand zu Hause ist oder nicht. „Wenn gegen 20 Uhr kein Licht brennt, dann kann der Einbrecher davon ausgehen, dass niemand im Haus ist“, sagt Poensgen.

Am Sudelfeld in Bayrischzell hatten Unbekannte zwei Garagen aufgebrochen und eine Schneefräse sowie Werkzeug im Wert von rund 6000 Euro entwendet. In Miesbach hatte ein unbekannter Täter versucht, in eine Bäckerei an der Wallenburgerstraße einzudringen. Gleiches gilt für das Juweliergeschäft am Lebzelter Berg – die Einbruchversuche scheiterten aber jeweils. Die Fälle vier und fünf hatten sich in einem Mehrfamilienhaus in der Karlingerstraße in Miesbach ereignet. Der Täter brach die Terrassentür einer Wohneinheit auf und entwendete Schmuck und Münzen im Wert von rund 25 000 Euro.

Auch an der Terrassentür einer weiteren Wohneinheit des Hauses versuchte ein Unbekannter sein Glück, scheiterte jedoch. „Das war mit Sicherheit der gleiche Täter“, sagt Poensgen. „Zu den anderen Fällen gibt es aber keine Parallelen.“ Einen Verdacht oder eine Spur hat die Polizei bislang nicht, die Ermittlungen dauern an. 

hb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BRK Miesbach erklärt, wie es mit der Pflegereform läuft
Viele Angehörige werden zuhause gepflegt. Die Reform der Gesetze wirft zig Fragen auf. Und ein Problem wird deutlich: Die Gelder verfallen, weil es nicht genügend …
BRK Miesbach erklärt, wie es mit der Pflegereform läuft
Das müssen Pflegebedürftige und pflegende Angehörige wissen
Die Pflegereform 2017 wirft bei Angehörigen und Pflegebedürftigen Fragen auf. Das sind die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick.
Das müssen Pflegebedürftige und pflegende Angehörige wissen
Auf der Piste heißt es: Ladies first
Im Interview erklärt Alpen-Plus-Geschäftsführer Peter Lorenz, warum es auf Skipisten vereinzelt Vergünstigungen für Damen gibt.
Auf der Piste heißt es: Ladies first
Miesbacher Pop-Up-Store lädt zu kreativem Einkaufsbummel
In den Schaufenstern am Miesbacher Stadtplatz gibt’s wieder was zu sehen: Bis 11. März stellen Unternehmensgründer im Pop-Up-Store im Moserhaus ihre innovativen Produkte …
Miesbacher Pop-Up-Store lädt zu kreativem Einkaufsbummel

Kommentare