+
Eine weitere Amtszeit ist Anton Rieblinger (Mitte) als Kreisbrandrat tätig. Ihm gratuliert Landrat Wolfgang Rzehak (l.). Erich Schöck, am Landratsamt für Brand- und Katastrophenschutz zuständig, organisierte die Wahl. 

Kommandanten haben gewählt

Weitere sechs Jahre einsatzbereit - Anton Riblinger bleibt als Kreisbrandrat im Amt

Anton Riblinger bleibt im Amt. Die Kommandanten der Feuerwehren im Landkreis haben ihm ihr Vertrauen ausgesprochen und den Kreisbrandrat für weitere sechs Jahre gewählt.

Landkreis – Anton Riblinger bleibt für weitere sechs Jahre Kreisbrandrat des Landkreises Miesbach. Die Kommandanten der umliegenden Feuerwehren stehen hinter ihrem Kreisbrandrat und sprachen ihm für eine zweite Amtszeit das Vertrauen aus.

Das Amt des Kreisbrandrats ist kein leichtes: Zunächst berät und unterstützt er Feuerwehren, Gemeinden und das Landratsamt fachlich. Doch noch wichtiger ist seine praktische Arbeit: Der Kreisbrandrat rückt zu jedem größeren Feuerwehreinsatz im Landkreis aus und übernimmt gegebenenfalls die Einsatzleitung. „Das ist kein Beruf, sondern eine Berufung, wenn man 365 Tage im Jahr rund um die Uhr einsatzbereit ist“, sagte Landrat Wolfgang Rzehak bei der Wahl.

Umso froher sei er, dass die Zusammenarbeit mit Riblinger so hervorragend funktioniert. Deshalb schlug er Riblinger für eine zweite Amtszeit vor. An der Wahl nahmen 35 der 37 Kommandanten der Landkreis-Feuerwehren oder deren Stellvertreter teil. Sie folgten dem Vorschlag Rzehaks und bestätigten Riblinger im Amt.

Dieser freute sich sichtlich über die große Unterstützung. „Ich bedanke mich für die enge Zusammenarbeit in den vergangenen sechs Jahren, obwohl viele Einsätze für uns alle herausfordernd waren“, sagte der 56-Jährige. „Ich wünsche mir, dass wir auch weiterhin so gut zusammenstehen.“ Die neue Amtszeit läuft ab 1. Juli 2019 für sechs Jahre. Die Regierung von Oberbayern bestätigte die Wahl Riblingers bereits.

Organisiert hatte die Wahl Erich Schröck, am Landratsamt zuständig für Brand. und Katastrophenschutz. Für ihn war es bereits die sechste und zugleich letzte Kreisbrandratswahl.  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Abschied von der Schuldenfreiheit
Die Gemeinde Irschenberg verlässt mit ihrem neuen Haushalt die schwarzen Zahlen. Um ihr Investitionsprogramm für die nächsten Jahre stemmen zu können, nimmt sie …
Abschied von der Schuldenfreiheit
Corona: Auswirkungen auf Arbeitslosenquote im Kreis Miesbach noch nicht absehbar
Schlägt die Corona-Krise auch auf den Arbeitsmarkt im Landkreis durch? Mit dieser Frage hat sich nun die Agentur für Arbeit in Rosenheim auseinandergesetzt.
Corona: Auswirkungen auf Arbeitslosenquote im Kreis Miesbach noch nicht absehbar
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Gesundheitsamt mit wichtigem Appell an alle Getesteten
Der Landkreis Miesbach steht wegen des Coronavirus weitgehend still. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Gesundheitsamt mit wichtigem Appell an alle Getesteten
Corona-Hilfe im Landkreis Miesbach: Helfer, Lieferservice und mehr
Viele Menschen benötigen Hilfe in der aktuellen Corona-Krise im Tegernseer Tal, in der Region Holzkirchen und im Schlierach- und Leitzachtal. Viel Menschen wollen …
Corona-Hilfe im Landkreis Miesbach: Helfer, Lieferservice und mehr

Kommentare