+

Wintereinbruch

Weg zur Arbeit reine Glückssache

Landkreis - Wer am Dienstagfrüh in die Arbeit gefahren ist, brauchte Glück. Zeit- und streckenweise ging im Kreis Miesbach nichts mehr.

Holzkirchen-Miesbach mit dem Auto in 30 oder 75 Minuten. Beides war am Dienstagmorgen bei zeitgleichem Start möglich. Während im Mühlthal zwischen Weyarn und Valley gerade ein Bus hängengeblieben war und nichts mehr ging, hatte Glück, wer den Weg über die Gmunder Kreuzstraße und Müller am Baum wählte. Diese Verbindung war gerade wieder frei geworden. An diversen Stellen, etwa am Leitzachberg hinter Parsberg oder am Kirchbichl in Schliersee blieben Lkw hängen. Von größeren Unfällen ist derweil nichts bekannt.

Die Räumdienste sind seit den frühen Morgenstunden im Einsatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Saftpresse für alle: Geben Sie hier ihre Äpfel ab
Frisch gepresster Saft für Alle - nicht nur für den Verbraucher gut, sondern auch für die Ökologie. Die Saftpresse in Gotzing freut sich über Apfel-Überschuss.
Saftpresse für alle: Geben Sie hier ihre Äpfel ab
Stümpfling und Sutten-Lifte fahren nicht mehr
Wanderer aufgepasst: Auf die beiden Sessellifte der Alpenbahnen Spitzingsee-Tegernsee darf ab jetzt nicht mehr gezählt werden. Die Lifte haben bis auf weiteres …
Stümpfling und Sutten-Lifte fahren nicht mehr
Dramatisches Ende einer Bergfreundschaft: Mann stirbt vor Augen seines Kameraden
Sie kannten sich seit Jahren und gingen immer gemeinsam in die Berge: So stiegen auch am Dienstag zwei Münchner (75 und 77) zur Rotwand auf. Nur einer kam lebend zurück.
Dramatisches Ende einer Bergfreundschaft: Mann stirbt vor Augen seines Kameraden
In Miesbacher Bar: Mann schlägt Burschen bewusstlos - mit Folgen
Es ist nicht das erste Mal, doch er kann sich nicht stoppen: Ein Miesbacher (28) wird rabiat, schlägt einen 23-Jährigen in einer Miesbacher Bar bis zur Bewusstlosigkeit. 
In Miesbacher Bar: Mann schlägt Burschen bewusstlos - mit Folgen

Kommentare