+
Als Dauerparkplatz war diese Fläche am Fuße des Kreuzbergs bislang genutzt. Nun wird sie zeitlich begrenzt.

Zeitliche Begrenzung

Stadt vertreibt Dauerparker vom Kreuzberg

  • schließen

Schlechte Nachricht für alle Dauerparker: Am Fuße des Kreuzbergs in Miesbach dürfen Fahrzeuge jetzt nur noch zeitlich befristet abgestellt werden.

Miesbach – Ja gibt’s denn so was überhaupt noch in Miesbach? Unreglementierte Parkplätze? Die gute Nachricht: Ja, an der Auffahrt zum Kreuzberg/Ecke Schlierachweg und Lindenplatz. Die schlechte Nachricht: Es gibt sie nicht mehr. Sie wurden vom Bauausschuss zeitlich begrenzt.

Bürgermeisterin Ingrid Pongratz (CSU) hatte das Thema im Bauausschuss auf die Tagesordnung gesetzt. Ihr Ziel: eine zeitlich begrenzte Parkdauer auf den fünf Stellplätzen. „Die Parkplätze werden von Dauerparkern missbraucht“, stellte sie fest. Dafür seien sie jedoch „zu kostbar“. Sie regte an, die Parkdauer dort auf zwei Stunden zu begrenzen. „In dieser Zeit kann man gut einkaufen.“ Der Weg bis in die Innenstadt sei nur kurz.

Verkehrsreferent Florian Ruml (FW) hegte jedoch Zweifel, ob diese Parkplätze wirklich so gut bei nur zwei Stunden genutzt werden. „Wir sollten beobachten, wie sie angenommen werden“, riet er. „Wenn sie zu oft leer sind, sollten wir nachjustieren.“ Eine Regelung, wonach das Parken nur in der Zeit zwischen 7 und 22 Uhr zulässig sei, ist aus seiner Sicht ebenfalls geeignet, um die Nutzung für Dauerparker zu verhindern.

Der Bauausschuss stimmte der zeitlichen Begrenzung auf zwei Stunden einhellig zu. Erhard Pohl (CSU) regte noch an, zu prüfen, ob die Fläche für weitere Stellplätze noch erweitert werden kann. Laut Verkehrssachbearbeiterin Nicki Meyer soll dies – wie auch die Aufstellung der Schilder für die Parkdauerbegrenzung – „zeitnah erfolgen“.

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt missachtet – drei Verletzte
Leichte Verletzungen haben sich eine 39-jährige Irschenbergerin und ihre sieben und elf Jahre alten Kinder bei einem Unfall in Miesbach zugezogen.
Vorfahrt missachtet – drei Verletzte
Salataktion: Junge Gärtner dürfen loslegen
Paletten voll junger Salatpflänzchen haben die Mitglieder von elf Gartenbauvereinen an 15 Grundschulen im Landkreis verteilt. Genau 1875 Schüler dürfen sich nun als …
Salataktion: Junge Gärtner dürfen loslegen
Turnhalle Neuhaus: Verfahren wird neu aufgerollt
Teilerfolg für die Gegner des Turnhallenbaus in Neuhaus: Der Bundesverwaltungsgerichtshof hat ihrer Klage gegen die Nichtzulassung der Revision stattgegeben. Jetzt wird …
Turnhalle Neuhaus: Verfahren wird neu aufgerollt
Der Tag nach dem Gas-Unglück: Kripo startet Ermittlungen
Am Morgen nach dem schlimmen Gas-Unglück in Bad Wiessee, bei dem zwei Arbeiter durch eine Verpuffung schwer verletzt wurden, herrscht Schock-Stimmung an der …
Der Tag nach dem Gas-Unglück: Kripo startet Ermittlungen

Kommentare