+
Die Berufsoberschule in Miesbach wird weiterhin nur ihren sozialen Zweig anbieten.

Zu wenig Interessenten

BOS streicht neue Zweige

  • schließen

So kann man sich täuschen: Die Berufsoberschule (BOS) am Beruflichen Schulzentrum in Miesbach wollte zum neuen Schuljahr zwei neue Zweige anbieten. Doch daraus wird nichts.

Ab dem Schuljahr 2018/19 sollten die Bereiche Gesundheit und Internationale Wirtschaft das Portfolio erweitern. Doch das hat sich nun zerschlagen.

Denn nach Ablauf der Probeeinschreibung zeigt sich: Es besteht kaum Interesse. „Die Resonanz bewegt sich im unteren einstelligen Bereich“, erklärt Landratsamtssprecher Birger Nemitz auf Nachfrage unserer Zeitung. Das sei viel zu wenig, um grünes Licht vom Kultusministerium zu bekommen. „Wir hätten mindestens 25 Interessenten gebraucht.“ Denn erfahrungsgemäß entscheiden sich 40 Prozent der Eingeschriebenen anders und nehmen ihren Platz nicht in Anspruch, sagt Nemitz.

Die kaum vorhandene Resonanz ist vor allem deshalb enttäuschend, weil die beiden Berufsfelder als zukunftsträchtig und erfolgversprechend gelten. So zeigte sich auch Landrat Wolfgang Rzehak zu Beginn sehr zufrieden, „dass wir diese beiden Ausbildungsrichtungen in den Landkreis holen konnten“. Die Absolventen könnten somit die Berufe der Zukunft wählen und würden darin bestens ausgebildet. Auch für den Landkreis hätte dies positive Folgen gehabt. „Gleichzeitig bilden wir für die Unternehmen des Oberlands die dringend benötigten Fachkräfte von morgen aus.“

Daraus wird jedoch in naher Zukunft nichts. Doch ganz abgehakt sind die beiden neuen Zweige nicht. Laut Nemitz könnte es für Gesundheit und Internationale Wirtschaft mittelfristig eine neue Chance geben. Aktuell sei zwar nichts konkret geplant, aber zum Schuljahr 2020/21 wäre ein neuer Anlauf denkbar. Sicher sei jedoch, dass sich für 2019/20 nichts tun würde – wegen Bauarbeiten an der BOS: Der Brandschutz wird ertüchtigt.

ddy

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Abschied an der Mittelschule: Rektor geht in den Ruhestand
Zum letzten Mal stand Peter Müller jetzt auf der Bühne in der Aula der Mittelschule Miesbach. Nach über 40 Dienstjahren wurde der 64-Jährige in den Ruhestand …
Abschied an der Mittelschule: Rektor geht in den Ruhestand
Deshalb machen sich Migrationshelfer Sorgen um die Zukunft
Bei den Migrationshelfern im Landkreis sind Personal und Geld knapp. „Wenn es so weiter geht, müssen wir Projekte einstellen“, sagt die AWO.
Deshalb machen sich Migrationshelfer Sorgen um die Zukunft
Polizei stoppt dubioses Quartett: Große Überraschung bei der Ausweiskontrolle
Die bayerischen Schleierfahnder der Polizeiinspektion Rosenheim deckten am Dienstag bei der Kontrolle eines mit vier Personen besetzten Pkw diverse Straftaten auf.
Polizei stoppt dubioses Quartett: Große Überraschung bei der Ausweiskontrolle
Großes Pech für Biker am Sudelfeld: Erst kommt die Polizei - und dann auch noch das ZDF
„Dumm gelaufen“, schreibt auch die Polizei: Ein Tiroler wollte grade mit seiner aufgemotzten (aber leider verbotenen) Maschine am Sudelfeld durchstarten, doch dann kam …
Großes Pech für Biker am Sudelfeld: Erst kommt die Polizei - und dann auch noch das ZDF

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.