+

Sinnlose Zerstörungswut

Wegen EM? Unbekannte zerkratzen vermeintliches Italiener-Auto

Miesbach - Womöglich sollte die Aktion gegen einen Italiener gerichtet sein, doch sie traf einen Mann aus dem früheren Jugoslawien. 

Auf den Wagen eines Pizzeria-Betreibers hatte es in der Nacht zum Sonntag ein Unbekannter abgesehen. Wie die Polizei meldet, war der schwarze BMW in der Bayrischzeller Straße geparkt und wurde rundherum mit tiefen Kratzern „verziert“. Der Schaden wird auf mindestens 1500 Euro geschätzt. 

Über das Motiv des Täters kann die Polizei nur rätseln. Deutschland hatte am Vorabend gegen Italien das EM-Spiel gewonnen und der Besitzer der Pizzeria ist kein Italiener, sondern stammt aus dem ehemaligen Jugoslawien. Es gab also keinen Grund, „Frust zu schieben“. Die Polizei Miesbach bittet unter  Rufnummer 0 80 25 / 29 90 um Hinweise.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DGB wirbt für Betriebsratswahl: Mitbestimmung nutzt beiden Seiten
Es ist eine der größten Wahlen in Deutschland: In 28 000 Unternehmen wird demnächst ein neuer Betriebsrat gewählt. Eine Chance, die es zu nutzen gilt, findet der DGB.
DGB wirbt für Betriebsratswahl: Mitbestimmung nutzt beiden Seiten
In drei Jahren hat das Warten ein Ende 
Für die langen Schließzeiten am Bahnübergang in Schliersee-Westenhofen zeichnet sich eine Lösung ab – und das schneller als gedacht. 
In drei Jahren hat das Warten ein Ende 
Miesbacher Finanzamt braucht neuen Chef
Das Finanzamt Miesbach braucht einen neuen Chef. Gerd Seubert übernimmt zum 1. Juni die Leitung des Finanzamts Traunstein, wie das Finanzministerium am Mittwoch …
Miesbacher Finanzamt braucht neuen Chef
Vandalismus im Einkaufszentrum: Betreiber reagiert auf erschreckende Zustände
Seit Jahren wird das Oberlandcenter in Miesbach von Vandalismus-Fällen in Atem gehalten. Um die Probleme in den Griff zu bekommen, werden nun Videokameras eingesetzt.
Vandalismus im Einkaufszentrum: Betreiber reagiert auf erschreckende Zustände

Kommentare