+
Haushams Pfarrer Michael Mannhardt - hier bei einem Gottesdienst in der Agatharieder Pfarrkirche - wird bis auf Weiteres auch den Pfarrverband Miesbach-Parsberg leiten.

Ordinariat findet keinen Nachfolger für Stefan Füger

Haushams Pfarrer übernimmt in Miesbach

  • schließen

Miesbach - Die Übergangslösung steht fest: Weil sich kein Nachfolger für Stefan Füger gefunden hat, wird Haushams Pfarrer Michael Mannhardt bis auf Weiteres den Pfarrverband Miesbach-Parsberg leiten.

Was sich schon seit Monaten abgezeichnet hat, ist jetzt amtlich: Weil das Erzbischöfliche Ordinariat München keinen Nachfolger für den ehemaligen Miesbacher Stadtpfarrer Stefan Füger gefunden hat, bleibt der Pfarrverband Miesbach-Parsberg vorerst ohne eigenen Priester. Pünktlich zum Patrozinium der Miesbacher Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt stand jetzt die Übergangslösung fest: Haushams Pfarrer Michael Mannhardt wird den Pfarrverband bis auf Weiteres administrativ leiten.

„Dafür gebührt ihm großer Dank“, sagte Diakon Franz Mertens nach dem 9 Uhr-Gottesdienst in Miesbach. So sei Mannhardt nicht nur in Hausham und Agatharied eingebunden, sondern habe auch noch seine Aufgaben als stellvertretender Dekan zu erfüllen. Als vollwertiger Ersatz für Füger kann Mannhardt daher schon aus Zeitgründen nicht fungieren.

Trotzdem sollen laut Mertens die Eucharistiefeiern weitgehend aufrechterhalten werden. Dafür werden neben Mannhardt auch die Ruhestandspfarrer Josef Winkler (Frauenried) und Karl Hofherr (Waakirchen) sowie Georg Lichtenberg Gottesdienste im Pfarrverband abhalten. Ganz ohne Einschnitte geht es jedoch nicht. Die Abendmessen am Sonntag (19 Uhr) und Dienstag (18 Uhr) in Miesbach müssen gestrichen werden. „Mit der derzeitigen Personalsituation lässt sich das leider nicht anders lösen“, erklärte Mertens.

Das Ordinariat werde die Stelle des Stadtpfarrers im Oktober erneut ausschreiben. Eine Nachbesetzung sei jedoch erst im Frühjahr 2017 möglich, sagte der Diakon: „Beten wir also, dass sich bald ein neuer Hirte für den Pfarrverband findet.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber im Schlierach- und Leitzachtal: Das ist die Lage
Mit der Auflösung der Traglufthallen kommen weitere Asylbewerber ins Schlierach-/Leitzachtal. So sieht es derzeit mit den Unterbringungsmöglichkeiten in den Gemeinden …
Asylbewerber im Schlierach- und Leitzachtal: Das ist die Lage
Lkw-Kartell hat auch Landkreis geschädigt
Landkreis - Über Jahre haben europäische Lkw-Hersteller Preisabsprachen getätigt - wohl auch zum Nachteil des Landkreis Miesbach. Der hat nun die Beteiligung an einem …
Lkw-Kartell hat auch Landkreis geschädigt
Haustür in Miesbacher Kirchgasse demoliert
Miesbach - In der Nacht zum Montag beschädigten unbekannte Täter die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Kirchgasse. Die Polizei such Zeugen. 
Haustür in Miesbacher Kirchgasse demoliert
Brand nach technischem Defekt
Wachlehen - In einem Einfamilienhaus in Wachlehen ist am Samstag ein kleiner Brand ausgebrochen. Ursache war vermutlich ein technischer Defekt.
Brand nach technischem Defekt

Kommentare