+
Die Bettelhochzeit-Lader stellen sich vor: (hinten v.l.) Hansi Kirchberger, Thomas Scheffer, Stefan Rühl. (mittlere Reihe v.l.) Quirin Baumgartner, Maria Poschenrieder, Hannes Probst. (vorne v.l.) Regina Alt, Johanna Barthuber, Josefa Schlienz, Claudia Kremp

Nach zehn Jahren wieder eine Bettelhochzeit

Sie geben sich das närrische Ja-Wort

Miesbach - Zuletzt heiratete ein Paar 2006 auf dem Misthaufen. Nun gibt es nach zehn Jahren in Miesbach erneut eine Bettelhochzeit. Wer heiratet, bleibt geheim.

Mit dem herrlichen Duft der Natur in der Nase und festlichem Gewand gibt sich ein Paar das Ja-Wort: de leitnhaxade, kuglschubsade Tomalia Funknprazlerin vo de Kreizbugladn und da ziznzuzlade Valtl Bluatbanscher vom Botznberg. 

Nach zehn Jahren gibt es in Miesbach wieder eine Bettelhochzeit, organisiert vom Trachtenverein: am Samstag, 30. Januar. Wer sich hinter dem närrischen Paar verbirgt? „Da darf man munkeln, das ist eine Überraschung“, erklärt Christian Mittermaier vom Planungsausschuss. 

Seit März wird der große Hochzeitstag der beiden Auserwählten geplant. In gut drei Wochen ist es nun soweit: Um 8.66 Uhr trifft sich die Hochzeitsgesellschaft beim Maibaum auf dem Miesbacher Marktplatz. 

Dann führt ein Zug durch die Kreisstadt. „Wir haben drei oder vier Wagen und Fußgruppen“, erzählt Mittermaier. Zum Hochzeitsumzug werden etwa 170 Gäste erwartet. „Bei den Zuschauern hoffen wir auf einige mehr“, sagt der Hochzeitsplaner. 

Nach dem Zug findet gegen 11 Uhr die Trauung statt – traditionell auf einem Misthaufen an der Miesbacher Trachtenhütte. Dann geht es weiter in den Gasthof Bräuwirt. Für die Bettelhochzeitsfeier im Bräuwirt gibt es für Mitglieder des Trachtenvereins noch Karten. Sie kosten 34,56 Euro. 

Nicht-Mitglieder sollen aber trotzdem auf ihre Kosten kommen. „Die normale Wirtschaft ist ja offen und jeder kann auch mal zu uns rauf schauen“, erklärt Mittermaier. Für den Veranstaltungsteil im Freien braucht es keine Karten.

Karten für Mitglieder gibt es bei Angelika Erler unter 0 80 25 / 22 94.

nip

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber im Schlierach- und Leitzachtal: Das ist die Lage
Mit der Auflösung der Traglufthallen kommen weitere Asylbewerber ins Schlierach-/Leitzachtal. So sieht es derzeit mit den Unterbringungsmöglichkeiten in den Gemeinden …
Asylbewerber im Schlierach- und Leitzachtal: Das ist die Lage
Lkw-Kartell hat auch Landkreis geschädigt
Landkreis - Über Jahre haben europäische Lkw-Hersteller Preisabsprachen getätigt - wohl auch zum Nachteil des Landkreis Miesbach. Der hat nun die Beteiligung an einem …
Lkw-Kartell hat auch Landkreis geschädigt
Haustür in Miesbacher Kirchgasse demoliert
Miesbach - In der Nacht zum Montag beschädigten unbekannte Täter die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Kirchgasse. Die Polizei such Zeugen. 
Haustür in Miesbacher Kirchgasse demoliert
Brand nach technischem Defekt
Wachlehen - In einem Einfamilienhaus in Wachlehen ist am Samstag ein kleiner Brand ausgebrochen. Ursache war vermutlich ein technischer Defekt.
Brand nach technischem Defekt

Kommentare