Stadtentwicklung

Miesbachs Haushaltslage macht Zeitpläne hinfällig

  • schließen

Miesbach - Die Stadt Miesbach hat kein Geld und deshalb auch Zeit. Im Stadtentwicklungsausschuss scheiterte die Initiative Miesbacher Marktplatz in der jüngsten Sitzung mit ihren Anträgen, zeitlich zu konkretisieren.

Initiativen-Sprecherin Lisa Hilbich beantragte im Namen der Initiative, dass für die Projekte mit hoher Priorität, die 2013 mit dem Stadtentwicklungskonzept beschlossen worden waren, ebenso eine zeitliche Konkretisierung zu beschließen ist wie für die Neugestaltung des Marktplatzes. Außerdem solle bereits jetzt mit der Vorbereitung begonnen werden, dafür Mittel bei der Städtebauförderung zu beantragen. Zu guter Letzt soll 2016 eine Informations- und Beteiligungsphase gestartet werden.

Diesen Wünschen schob Pongratz einen Riegel vor. Zum einen hätten nur gewählte Stadträte, nicht aber Beigeladene im Ausschuss ein Antragsrecht. Zum anderen lehnte sie ein „zeitliches Korsett“ ab: „Unsere finanzielle Situation lässt keine zeitlichen Prognosen zu.“ Zudem müsse für einen Antrag bei der Städtebauförderung ein Gesamtkonzept vorliegen. „Das müssten wir dann in einer gewissen Zeit umsetzen und dabei finanziell in Vorleistung gehen.“ All das sei gegenwärtig nicht drin, denn „wir werden auch 2017 keine dauerhafte Leistungsfähigkeit haben“. Deshalb sprach sich Pongratz dafür aus, in den Workshops Lösungen zu erarbeiten. „Sie sollen als Ideenschmiede fungieren.“

Zweiter Bürgermeister Paul Fertl (SPD) teilte diese Auffassung nicht: „Ich halte ein Korsett für zwingend notwendig, damit etwas weitergeht.“ Zur Haushaltslage stellte er fest: „Es gibt auch Dinge, die man ohne viel Geld verwirklichen kann.“ Auch Dritter Bürgermeister Michael Lechner (FW) war für einen Zeitplan – nach dem Motto: „Wir sollten Ziele festsetzen und schauen, was geht.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt
<center>Holz-Laterne aus heimischer Lärche</center>

Holz-Laterne aus heimischer Lärche

Holz-Laterne aus heimischer Lärche

Meistgelesene Artikel

Stadt Miesbach soll dauerhaft die Vermittlerrolle übernehmen
Miesbach - Die Stadt Miesbach soll den Bau der Wohnanlage für anerkannte Asylbewerber und sozial Schwache, die der Freistaat am Friedhof plant, als Vermittler begleiten …
Stadt Miesbach soll dauerhaft die Vermittlerrolle übernehmen
Aufruhr im katholischen Kernland
Miesbach – Der Landkreis Miesbach gilt als durch und durch katholischer Landstrich. Wer in der Geschichte zurückblickt, entdeckt allerdings, dass dieses Bild trügt. …
Aufruhr im katholischen Kernland
Eiswanderer auf dem Schliersee: Diese Menschen spielen mit ihrem Leben
Schliersee - Auf dem Bild spazieren Menschen am Freitag über den Schliersee - das ist lebensgefährlich. Wenn Sie doch aufs Eis gehen, sollten Sie unbedingt vorher diese …
Eiswanderer auf dem Schliersee: Diese Menschen spielen mit ihrem Leben
Neue Kampagne: DAV fordert Schneesportler zu Rücksicht auf
Spitzingsee - Tourengehen und Schneeschuhwandern boomen. Die neue DAV-Kampagne „Natürlich auf Tour“, die jetzt am Taubenstein präsentiert wurde, soll die Sportler zur …
Neue Kampagne: DAV fordert Schneesportler zu Rücksicht auf

Kommentare