+
Eingesprungen: Statt des angekündigten Stargasts, Tenor Marko Kathol, sang die Sopranistin Bettina Schoeller mit dem Salonorchester unter der Leitung von Timm Tzschaschel (am Klavier).

Zum Mitschunkeln

Schliersee - Nach dem Vorbild des wohl bedeutendsten Konzerts, dem Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, haben unter dem Titel „Fast wie in Wien" auch Timm Tzschaschel und sein Salonorchester im Schlierseer Bauerntheater das neue Jahr begrüßt.

Wie in Wien gab es ein herzliches „Prosit Neujahr“ für das Publikum sowie drei Zugaben. Die letzte war selbstredend der „Radetzkymarsch“, den Dirigent Tzschaschel launig mit den Worten „Es läuft ja doch immer wieder auf dasselbe hinaus“ angekündigt hatte.

Bis dahin unterhielt der Schlierseer „Klavierplauderer“ mit einer bunten Auswahl an schwungvollen Melodien wie dem „Sturm-Galopp“ des Böhmen Karel Komzák, dem „Champagner-Galopp” des Dänen Hans Christian Lumbye und selbstverständlich den Stücken der Strauss-Familie, denen Neujahrskonzerte traditionell gewidmet sind. Viele der rund 250 Zuschauer summten und schunkelten mit. Und das obwohl der Stargast, Tenor Marko Kathol vom Münchner Gärtnerplatztheater, erkrankt war und seinen Auftritt in Schliersee absagen musste.

Kurzfristig war Tzschaschels Ehefrau Bettina Schoeller eingesprungen. Sie hatte sich, um das angekündigte Programm erfüllen zu können, sogar innerhalb von zwei Tagen einige Lieder aneignen müssen. (ak)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jochen Stodthoff: „Ich will mit den Filmfans ins Gespräch kommen“
Der Haushamer Schauspieler und Regisseur Jochen Strodthoff tanzt auf mehreren Hochzeiten. Im Gespräch verrät er Detail zu seinen neue Projekten.
Jochen Stodthoff: „Ich will mit den Filmfans ins Gespräch kommen“
Förderzentrum Hausham hatseinen neuen Bus
Große Freude bei Betreuern und Schülern des Förderzentrums in Hausham. Der neue behindertengerechte Bus ist da.
Förderzentrum Hausham hatseinen neuen Bus
Schliersee hat keine Zweifel an Fremdenverkehrsbeitrag
Seit der Sommerpause gilt: keine Schlierseer Gemeinderatssitzung ohne Antrag von Michael Dürr. Diesmal ging es um den Fremdenverkehrsbeitrag und dessen Rechtssicherheit …
Schliersee hat keine Zweifel an Fremdenverkehrsbeitrag
Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch
Allen Appellen zum Trotz: Die Stadt Miesbach wird keinen Widerspruch gegen die Allgemeinverfügungen einlegen, mit denen die zuständigen Behörden den Asiatischen …
Käfer-Plage: Stadt Miesbach verzichtet auf Widerspruch

Kommentare