1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach

Biker schwer verletzt - Freundin muss zusehen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Rettungskräfte im Einsatz: Gerade landet der Hubschrauber, um den Motorradfahrer ins Krankenhaus zu bringen. © Thomas Plettenberg

Fischbachau - Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Staatstraße 2077 in Stauden ereignet. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt.

Der 42-Jährige aus Kolbermoorer machte am Sonntagnachmittag mit seiner Lebensgefährtin einen Motorrad-Ausflug in den Landkreis. Gegen 14.30 Uhr war er mit seiner Ducati von Fischbachau kommend in Richtung Aurach unterwegs. Laut Polizei fuhr der Mann auf Höhe der Abfahrt zur Krugalm aus noch ungeklärter Ursache auf den Audi Q5 eines 42-jährigen Taufkirchners auf. Seine Freundin war in diesem Moment etwa 30 Meter hinter ihm und musste den Unfall mit ansehen.

Der Kradfahrer erlitt schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Unfallkrankenhaus geflogen werden. Die Insassen des Audis, zwei Erwachsene und ein Kind, wurden nicht verletzt. Auch der Motorradfahrerin passierte nichts. Es entstand ein Schaden von rund 10 000 Euro.

Die Feuerwehr Fischbachau war mit mehreren Fahrzeugen und zwölf Mann im Einsatz. Von der Feuerwehr Elbach unterstützten sie sieben Kameraden. Die Straße war für rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Die Arbeit der Rettungskräfte wurde durch die Unvernunft mancher Autofahrer behindert. „Da liegt ein Verletzter auf der Straße, und die meinen, sie müssen da noch durchfahren“, schimpft Fischbachaus Kommandant Franz Hauser. So parkte er das große Löschfahrzeug als Absperrung davor.

jpa

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion