+

Karlheinz Jungbeck neuer Schatzmeister

Der Herr über die ADAC-Finanzen

Schliersee/München - Der ADAC Südbayern hat einen neuen Schatzmeister: Karlheinz Jungbeck aus Schliersee.

Bei der Mitgliederversammlung des ADAC Südbayern in München wurde der Schlierseer Karlheinz Jungbeck von den Delegierten der 215 südbayerischen ADAC Ortsclubs und den anwesenden Einzelmitgliedern einstimmig in das Amt des Schatzmeisters gewählt. Der 54-jährige Unternehmer und ehemalige Finanzgeschäftsführer der FTI Touristik GmbH gehört damit dem ehrenamtlichen Vorstand des über 1,8 Millionen Mitglieder zählenden Regionalclubs an und ist in diesem Gremium für die Finanzen verantwortlich.

Karlheinz Jungbeckist seit 2014 im Beiratdes ADAC Südbayern.

Seit 2014 war Karlheinz Jungbeck bereits Mitglied des Beirates des ADAC Südbayern. Darüber hinaus sitzt der Schlierseer im Tourismusausschuss des Wirtschaftsbeirates Bayern.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liftstreit: Jetzt soll ein Gütetermin helfen
Verwirrend: Betreiber verspricht keine Extrakosten für Skifahrer, gehört aber nicht zum Skipassverbund. Wie jetzt?
Liftstreit: Jetzt soll ein Gütetermin helfen
Wie ich mich durch die gesperrte Johannisbrücke neu entdeckt habe
Kann eine Brückensperrung Anstoß für eine tiefgreifende psychologische Erfahrung sein? Kann sie, meint unser Autor. Er hat in sieben Monaten Umleitung viel über sich …
Wie ich mich durch die gesperrte Johannisbrücke neu entdeckt habe
Obere Maxlrainer Alm: Erweiterung in der Warteschleife
Seit vier Jahren denkt Johanna Volpert über einen Umbau ihrer Oberen Maxlrainer Alm nach. Was ihr fehlt, ist ein Transportweg für das Baumaterial. Mehrere Varianten …
Obere Maxlrainer Alm: Erweiterung in der Warteschleife
Er verging sich an schlafender 22-Jähriger: Barkeeper muss nichts ins Gefängnis
Der Hammer ist gefallen: Der 36-jährige Mann, der im Sommer eine schlafende Frau vergewaltigt haben soll, ist verurteilt worden. Aber nicht wegen Vergewaltigung.
Er verging sich an schlafender 22-Jähriger: Barkeeper muss nichts ins Gefängnis

Kommentare