+
Vorstand und Aufsichtsräte der MW Biomasse AG (v.l.o. Max Ostermaier, Gerhard Penninger, Josef Oppenrieder, Georg Höhensteiger, Ludwig Maier, Sebastian Henghuber, v.l.u. Werner Schindler, Carsten Guggenmos, Michael Lechner, Josef Huber, Klaus Schiller).

„Brennen für die Holzenergie“

10 Jahre MW Biomasse AG – Gute Wärme wächst nach!

Die MW Biomasse AG ist der professionelle Partner für Privathaushalte, Landwirte, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Kommunen bei allen Themen rund um Energieholz, Wärme-Contracting und Beratung.

Nützen und schützen – dieser Leitspruch gilt seit Jahrhunderten in der Forstwirtschaft, in der Nachhaltigkeit oberstes Gebot ist. Seit Generationen werden Wälder traditionell und naturnah bewirtschaftet, es wächst kontinuierlich mehr Holz nach als geerntet wird. Neben dem hochwertigen Stammholz, das meist für Bauvorhaben verwendet wird, fallen bei jeder Nutzung große Mengen Restholz an, die energetisch verwertet werden – ob als Brennholz, Hackschnitzel oder Holzpellets. Heizen mit Holz ist nicht nur nachhaltig, umweltfreundlich und wirtschaftlich, sondern fördert zudem regionale Kreisläufe und bietet Wertschöpfung in der Region. Nach einer österreichischen Studie entstehen sechs bis sieben mal mehr Arbeitsplätze, wenn eine Region selbst ihre Energie erzeugt als im Vergleich mit Energieversorgung durch zugekaufte fossile Energieträger, zudem verbleibt etwa fünf mal so viel Geld in der Region. Wärme aus der Region für die Region, das ist praktizierte Nachhaltigkeit im Sinne der Umwelt und unserer Kinder und Enkel.

MW Biomasse AG: „Brennen für die Holzenergie“

Genau vor zehn Jahren, im November 2006, wurde die MW Biomasse AG gegründet. Damals wie heute gilt das Leitmotiv „Brennen für die Holzenergie“. Der einzigartige Zusammenschluss der regionalen Land- und Forstwirtschaft hat sich schnell als kompetenter Wärmedienstleister am Markt etabliert. Maximale Liefersicherheit, dauerhaft faire Preise und professionelle Dienstleistung in Technologie und Service sowie die effiziente Logistik ab Wald bis zum Kunden zeichnen die MW Biomasse aus. Die Mitglieder des Zusammenschlusses bewirtschaften mehr als 100.000 Hektar Wald zwischen Kochelsee und Waginger See und vom Münchner Süden bis zur Landesgrenze nach Tirol. Das PEFC-Prüfsiegel garantiert die ausschließliche Verwendung von Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern.

Die Leistungen der MW Biomasse AG:

Premium-Holzpellets:

MW-Waldpellets, aus gepresstem Sägemehl hergestellt, haben einen überdurchschnittlich guten Heizwert, sind staubfrei und werden vom Sägewerk direkt zum Endkunden geliefert. Hohe Leistung – kurze Wege. Die MW Biomasse AG berät gerne und nimmt Bestellungen entgegen.

Hackschnitzel: 

Die MW Biomasse AG liefert für größere private, gewerbliche und kommunale Heizwerke Hackschnitzel als preiswerten regionalen Energieträger. Das Energieholz stammt von den örtlichen Land- und Forstwirten. Die MW Biomasse AG koordiniert die Hackschnitzel Erzeugung und die Logistik. An der regionalen Wärmeerzeugung soll die Land- und Forstwirtschaft maximal beteiligt sein.

Wärme-Contracting:

Die MW Biomasse AG baut und betreut Wärmeanlagen auf Energieholz-Basis für private, gewerbliche und öffentliche Einrichtungen. Aktuell betreut, beliefert und betreibt die MW Biomasse rund 20 Heizwerke, fünf davon wurden selbst erstellt. In Summe werden bei Kesselleistungen von gesamt rund 9.000 Kilowatt etwa 70.000 Schüttraummeter Hackschnitzel umgesetzt, die klimaschonende nachwachsende Energieholz ersetzt damit rund 5 Millionen Liter Heizöl pro Jahr.

Wärme- und Energieberatung:

Die MW Biomasse AG gibt ihre umfangreiche, in der Praxis vielfach unter Beweis gestellte Erfahrung mit Hackschnitzel-Heizanlagen gerne an Kunden aus dem privaten, landwirtschaftlichen, unternehmerischen, kommunalen und öffentlichen Bereich weiter. Die Profis beraten bei Planung, Bau, Betrieb und Abrechnung der gewünschten Anlage.

von Leonhard Obermüller

MW Biomasse AG in Irschenberg: Impressionen

Kontakt: 

MW Biomasse AG
Salzhub 10, 83737 Irschenberg
Tel. 08062 – 728 94-60
Fax 08062 – 728 94-461
E-Mail info@mwbiomasse.de
www.mwbiomasse.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
106 Jahre nach seiner Schließung im Jahr 1911 ist das Miesbacher Bergwerk wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Vergangene Woche hat die Immobilien Freistaat Bayern …
Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
Erneut Grabstätte verwüstet
Auf dem Miesbacher Friedhof hat ein unbekannter Täter erneut eine Grabstätte verwüstet.
Erneut Grabstätte verwüstet
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Der Klassiker aus dem Bayerischen Fernsehen ist in der Kreisstadt angekommen: Der „Komödienstadel“ belagert den Waitzinger Keller.
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen gegen den AfD-Direktkandidaten Constantin Leopold Prinz von Anhalt eingestellt.
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.