Wagen überschlägt sich auf B472

Nicht angeschnallt: Sohn und Mutter bei Unfall aus Auto geschleudert

Am Freitagabend ereignete sich auf der B472 auf Höhe Riedgasteig ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Insassen wurden aus dem Auto geschleudert.

Zu dem schweren Unfall auf der B472 zwischen Miesbach und Irschenberg kam es laut Polizei am Freitag gegen 23:20 Uhr.

Ein 31-jähriger Haushamer geriet aus zunächst unbekannter Ursache in einer scharfen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen einen Erdwall, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. 

Der 31-jährige Fahrer und seine 54-jährige Mutter, beide waren nicht angeschnallt, wurden aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Beide wurden vor Ort von Notärzten und Sanitätern versorgt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Am Opel entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Das Fahrzeug musste geborgen und abgeschleppt werden.

Die Bundesstraße wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Irschenberg für etwa eine Stunde komplett gesperrt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beim Abbiegen auf B13 Gegenverkehr übersehen: Totalschaden an zwei Autos
Beim Abbiegen in den Gegenverkehr gerauscht ist ein 30-jähriger Pöckinger am Sonntagnachmittag auf der B13 zwischen Holzkirchen und Großhartpenning. Der Sachschaden ist …
Beim Abbiegen auf B13 Gegenverkehr übersehen: Totalschaden an zwei Autos
Die „Kleine Heimat“: ein großer Wurf
Es war ein Fest für die ganze Marktgemeinde. Mit der Einweihung des Anbaus ans Heimatmuseum haben die Schlierseer auch den ersten Schritt auf dem Weg zu einer neuen …
Die „Kleine Heimat“: ein großer Wurf
B472: Miesbacherin fährt auf Auto auf - und löst damit Unglücks-Kette aus
Offenbar wegen der tiefen Sonne erkannte eine Miesbacherin in ihrem Golf den vor ihr stehenden Pkw zu spät, krachte hinein - und löste damit eine Kette von Ereignissen …
B472: Miesbacherin fährt auf Auto auf - und löst damit Unglücks-Kette aus
Fallschutz für Kuhstatue: Bürgermeisterin belustigt mit kuh-riosem Vorschlag
Mit einer kuh-riosen Fragezu den Statuen von Kuh und Kälbchen auf dem Miesbacher Marktplatz auf sorgte Bürgermeisterin Ingrid Pongratz für reichlich Belustigung. Sie …
Fallschutz für Kuhstatue: Bürgermeisterin belustigt mit kuh-riosem Vorschlag

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.