+
Kontrollen an der Sudelfeldstrecke (Symbolbild).

Polizei macht am Wochenende dicken Fang

Porschefahrer brettert mit 150 km/h über Sudelfeldstrecke

Bayrischzell - Die Polizei Miesbach bezog am Wochenende posten auf der Sudelfeldstrecke - und erlebte ihr blaues Wunder. Kaum kommt die Sonne raus, geben die Raser Vollgas.

Seit es draußen wärmer ist, sind auch die Beamten der Polizei-Kontrollgruppe Motorrad wieder unterwegs. Am Wochenende haben sie im Gemeindebereich Bayrischzell mehrere Verkehrsteilnehmer beim Rasen erwischt. 

So maßen sie einen Kradfahrer, der mit 76 Kilometern pro Stunde durch die geschlossene

Ortschaft fuhr und einen, der zwischen Bayrischzell und Landl 149 statt der erlaubten 100 auf den Tacho brachte. Besonders dreist auch ein Porschefahrer. Der überholte auf der Sudelfeldstrecke bei erlaubten 80 Stundenkilometern ein anderes Fahrzeug mit satten 149 Sachen. Auf die Verkehrssünder kommen nun Geldbußen, gegebenenfalls auch Fahrverbote, zu.

dak

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fake-Anruf von Miesbacher Polizei: Betroffener berichtet
Die Polizei Miesbach rief am Sonntagabend einen Miesbacher an. Nur dass da gar kein echter Polizist dran war. Sondern ein Betrüger. Ein Betroffener berichtet.
Fake-Anruf von Miesbacher Polizei: Betroffener berichtet
Neues Bergbaumuseum in Hausham: „Jetzt oder nie“
Der Haushamer Betonförderturm ist stummer Zeuge einer wirtschaftlich glorreichen Epoche. In das bedeutende Denkmal des Kohlebergbaus soll dereinst das Bergbaumuseum …
Neues Bergbaumuseum in Hausham: „Jetzt oder nie“
Klingende Osterbotschaft von Hans Berger
Das Osteroratorium von Hans Berger wurde zum ersten Mal im Landkreis in der Schlierseer Pfarrkirche St. Sixtus aufgeführt. Das Werk überzeugte durch seine Leichtigkeit.
Klingende Osterbotschaft von Hans Berger
Premierensieg: Kuh „Akelei“ verzaubert Preisrichter
Das ist mal ein Überraschungssieg: Die Kuh Akelei von Stefan Krug wurde bei ihrer ersten Tierschau-Teilnahme zum Champion gekürt. Und auch sonst gab es beim Jubiläum der …
Premierensieg: Kuh „Akelei“ verzaubert Preisrichter

Kommentare