Arbeitslosigkeit

Quote klettert auf 2,8 Prozent

Landkreis - Leicht gestiegen ist im Kreis Miesbach die Arbeitslosigkeit. Allerdings liegt die Quote weiterhin unter dem Vorjahreswert.

Derzeit sind im Landkreis Miesbach insgesamt 1461 Bürger ohne Erwerbstätigkeit. Damit liegt die Zahl etwas über dem Jahresdurchschnitt von 1387 Personen, aber unter der Arbeitslosenzahl vom Dezember 2014 (1550 Personen). Die Arbeitslosenquote von 2,8 Prozent ist aber für einen Monat wie Dezember ungewöhnlich niedrig. Leiterin der Rosenheimer Arbeitsagentur, Nicole Cujai, macht dafür das verhältnismäßig gute Wetter verantwortlich. „Das ermöglichte die Fortführung und Fertigstellung von Arbeiten im Außenbereich“, erklärt Cujai. Im Vorjahr lag die Quote im Dezember bei 2,9 Prozent, im November 2015 waren es 2,6. Obwohl die wirtschaftliche Lage bei vielen Klein- und Mittelbetrieben stabil sei, hätten bestimmte Personengruppen Schwierigkeiten. „Insbesondere für Langzeitarbeitslose, Ältere ab 55 Jahren und junge Menschen ohne Berufsabschluss bleibt es schwierig, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen“, erklärt die Leiterin der Arbeitsagentur. Cujai wünscht sich für 2016, dass diese Personen bei Stellenbesetzungen berücksichtigt werden und eine Chance bekommen.

920 Arbeitslose sind bei der Agentur für Arbeit in Holzkirchen gemeldet, das sind 91 mehr als im Vormonat und 70 weniger als vor einem Jahr. Das Jobcenter des Landkreises betreut die Empfänger von Arbeitslosengeld II nach SGB II. Dies waren im Dezember 541 Arbeitslose, hinzukommen beispielsweise Personen mit geringem Einkommen oder Teilnehmer von Maßnahmen. Somit sind es insgesamt 1172 erwerbsfähige Bürger zwischen 15 und 65 Jahren, die vom Landkreis betreut werden. Bei den Arbeitslosen ist die Zahl im Vergleich zum November um 19 Personen gestiegen, aber im Hinblick auf Dezember 2014 um 19 gesunken. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Machtwechsel in Hausham: Prinzenpaar löst Bürgermeister ab
Wenn ein Haushamer Bürgermeister die Rathausschlüssel in fremde Hände gibt, hat das nicht zwangsläufig etwas mit Amtsmüdigkeit zu tun – vor allem nicht am …
Machtwechsel in Hausham: Prinzenpaar löst Bürgermeister ab
Sein Geist lebt im „Da Mario“ weiter
Er brachte ein Stück Italien nach Hausham und war eine Institution im Ort. Ende Januar ist Mario Davoli (64) gestorben.
Sein Geist lebt im „Da Mario“ weiter
Unfallbilanz für 2016: Deutlich mehr verletzte Radler
Weniger Unfälle, mehr Verletzte: Die Unfallbilanz der Polizei für den Landkreis Miesbach fällt für 2016 geteilt aus. Wie 2015 verloren sechs Personen ihr Leben auf den …
Unfallbilanz für 2016: Deutlich mehr verletzte Radler
Domus Mea: So läuft es heute 
In der Vergangenheit stieß das Fischbachauer Therapiezentrum Domus Mea nicht immer auf Gegenliebe. Inzwischen hat sich das Therapiezentrum dem Anschein nach gut in die …
Domus Mea: So läuft es heute 

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare