Neu in Miesbach

Rede-Ampel feiert Premiere im Stadtrat

  • Dieter Dorby
    vonDieter Dorby
    schließen

Der neue Bürgermeister Gerhard Braunmiller (CSU) passt auf die Redezeit im Stadtrat auf. Ab sofort hat jeder ein Zeitfenster von vier Minuten. Nicht jeder ist glücklich.

Die Stadträte von Miesbach haben nun pro Wortmeldung vier Minuten Zeit, um ihre Positionen zu erörtern. In der jüngsten Sitzung reichte das allen.

Miesbach – Wer im Miesbacher Stadtrat etwas sagen möchte, muss auf die Zeit achten. Unter Bürgermeister Gerhard Braunmiller haben Planer und Co. konkrete Zeitfenster einzuhalten. Und auch Stadträte können nicht mehr grenzenlos erklären. Seit der Juli-Sitzung ist die sogenannte Rede-Ampel in Betrieb, Vier Minuten hat jeder Redezeit. Diese läuft rückwärts ab und wird via Beamer an die Wand im Saal des Waitzinger Kellers geworfen.

Inge Jooß (SPD) mag die neue Regelung nicht

Überschritten wurde die Zeit bei der Premiere nicht, man kam auch ohne Verwarnung aus. Dennoch zeigte sich Inge Jooß (SPD) unglücklich mit der neuen Begrenzung: „Mir gefällt das nicht. Warum ist das notwendig? Warum muss man autoritär die Redezeit festlegen? Das brauchen wir doch nicht.“ Zudem habe man auch kein Einverständnis eingeholt. „So was hätte ich nicht mal mit meinen Schülern gemacht“, sagte die Lehrerin im Ruhestand. Braunmiller versicherte, man werde nicht das Wort abschneiden – es sei ein Versuch.

Lesen Sie weitere Berichte aus Miesbach.

Rubriklistenbild: © THOMAS PLETTENBERG

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Miesbach: Starker ALB-Befall bestätigt
Miesbach: Starker ALB-Befall bestätigt
Flüssigkeit auf Schlierach: Feuerwehr Miesbach rückt aus
Flüssigkeit auf Schlierach: Feuerwehr Miesbach rückt aus
Kabel im Motorraum durchgezwickt: Anschlag auf Privatauto von Schlierseer Gemeinderat
Kabel im Motorraum durchgezwickt: Anschlag auf Privatauto von Schlierseer Gemeinderat
Corona-Fälle im Landkreis Miesbach: Jetzt 180 Schüler in Quarantäne
Corona-Fälle im Landkreis Miesbach: Jetzt 180 Schüler in Quarantäne

Kommentare